Daniel Ricciardo stellt Bedingung für Verbleib bei Red Bull

Max Verstappen hat seinen Vertrag bei Red Bull in der Formel 1 vorzeitig verlängert, Daniel Ricciardo aber will erst Gewissheit über die Leistung des Teams im Jahr 2018.

Red Bull hat große Pläne mit Max Verstappen. Das ist nicht erst seit der vorzeitigen Verlängerung des Formel-1-Vertrags mit dem jungen Niederländer klar. Doch wenn mit Verstappen bereits ein starker Fahrer bis einschließlich 2020 verpflichtet ist, was bedeutet das für die sportliche Zukunft von Daniel Ricciardo? Muss er sich etwa mit der Rolle des Nummer-2-Piloten begnügen, wenn er weiterhin für Red Bull antreten will.

Der Australier winkt ab: Von einer Bevorzugung beziehungsweise einer Benachteiligung im Team könne keine Rede sein. "Bis jetzt habe ich noch nichts dergleichen gesehen oder erfahren. Ich kann natürlich nicht absehen, was die Zukunft bringt. Doch bisher wurde niemand bevorzugt", sagt Ricciardo und fügt hinzu. "Wenn es anders gewesen wäre, hättet ihr schon längst davon Wind gekriegt, weil ich meinem Ärger Luft gemacht hätte. So etwas würde ich nicht für mich behalten."

Er könne aber verstehen, dass Red Bull den jüngsten Formel-1-Rennsieger aller Zeiten rasch für einen längeren Zeitraum an sich binden wollte. "Max hat bereits einige Rekorde gebrochen. Und Red Bull als Marke würde natürlich gern sehen, wie er den Durchbruch schafft. Das ist in Ordnung", meint Ricciardo. "Aus Marketingsicht kann ich das nachvollziehen."

Er wolle seine Vertragsgespräche über die Formel-1-Saison 2018 hinaus aber nicht darauf basieren, neben welchem Teamkollegen er fahre, sagt Ricciardo weiter. "Aus meiner Sicht lautet die große Frage: Kann Red Bull ein Auto bauen, mit dem der Titelgewinn möglich ist? Wenn wir uns nächstes Jahr in die Position bringen, in der wir um den Titel kämpfen können, dann stehen die Chancen sehr gut, dass ich bleibe und meinen Vertrag verlängere. Denn am wichtigsten ist mir nach wie vor die Leistung [des Autos]."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Daniel Ricciardo , Max Verstappen
Teams Red Bull Racing
Artikelsorte News