Die Formel-1-Testfahrten 2017

Daniel Ricciardo freut sich auf F1-Saison 2017: "Mindestens 19 Mal den Shoey"

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo präsentiert sich nach dem 1. Tag der 2. Formel-1-Testwoche 2017 ausgesprochen gut aufgelegt und sieht Red Bull "nahe genug" an der Spitze dran.

Für Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist Ferrari der Favorit für den Auftakt der Formel-1-Saison 2017. Seinen eigenen Arbeitgeber, das Weltmeisterteam der Jahre 2014 bis 2016, sieht Hamilton knapp dahinter auf Augenhöhe mit Red Bull Racing.

Wie beurteilt man die Lage im Red-Bull-Lager? "Es ist nicht so, dass wir bisher 2 Sekunden zurückgehalten hätten, aber wir haben schon das Gefühl, dass wir noch mehr herausholen können", sagt Daniel Ricciardo nach dem 5. von insgesamt 8 Testtagen für die Formel-1-Gemeinde in Barcelona.

Ricciardo fügt aber sogleich hinzu: "Ich glaube, dass alle noch zulegen können, vor allem Ferrari und Mercedes." Auf die Frage, wo er Red Bull einordnen würde, antwortet der Australier mit einem Grinsen: "Ich bin mir nicht sicher, aber wir sind dabei. Wir sind nahe genug dran."

Bildergalerie: Formel-1-Test in Barcelona (2/2)

In der Saison 2016 machte Ricciardo auf dem Siegerpodest den sogenannten "Shoey" – das Trinken von Champagner aus seinem Rennfahrerschuh – in der Formel 1 salonfähig. Auf die Frage, wie oft man den Shoey in der Saison 2017 von ihm zu sehen bekommen wird, antwortet Ricciardo prompt: "Na ja, ich will den eigentlich nur nach Siegen machen. Also sage ich mal, mindestens 19 mal. Das sollte passen."

Der Formel-1-Kalender 2017 umfasst diese 20 Rennen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Formel-1-Test in Barcelona (2/2)
Rennstrecke Circuit de Barcelona-Catalunya
Fahrer Daniel Ricciardo
Teams Red Bull Racing
Artikelsorte News
Tags barcelona, f1, favorit, kräfteverhältnis, red bull, ricciardo, shoey, testfahrten, wintertest
Topic Die Formel-1-Testfahrten 2017 , Formel 1 2017