Formel 1 2017
Topic

Formel 1 2017

Daniel Ricciardo freut sich auf F1-Saison 2017: "Mindestens 19 Mal den Shoey"

geteilte inhalte
kommentare
Daniel Ricciardo freut sich auf F1-Saison 2017:
Autor: Mario Fritzsche , Redakteur
07.03.2017, 18:00

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo präsentiert sich nach dem 1. Tag der 2. Formel-1-Testwoche 2017 ausgesprochen gut aufgelegt und sieht Red Bull "nahe genug" an der Spitze dran.

Daniel Ricciardo, Red Bull Racing
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1
Sebastian Vettel, Ferrari SF70H
Daniel Ricciardo, Red Bull Racing RB13
Daniel Ricciardo, Red Bull Racing RB13
Daniel Ricciardo, Red Bull Racing RB13
Podium: Sieger Daniel Ricciardo, Red Bull Racing

Für Mercedes-Pilot Lewis Hamilton ist Ferrari der Favorit für den Auftakt der Formel-1-Saison 2017. Seinen eigenen Arbeitgeber, das Weltmeisterteam der Jahre 2014 bis 2016, sieht Hamilton knapp dahinter auf Augenhöhe mit Red Bull Racing.

Wie beurteilt man die Lage im Red-Bull-Lager? "Es ist nicht so, dass wir bisher 2 Sekunden zurückgehalten hätten, aber wir haben schon das Gefühl, dass wir noch mehr herausholen können", sagt Daniel Ricciardo nach dem 5. von insgesamt 8 Testtagen für die Formel-1-Gemeinde in Barcelona.

Ricciardo fügt aber sogleich hinzu: "Ich glaube, dass alle noch zulegen können, vor allem Ferrari und Mercedes." Auf die Frage, wo er Red Bull einordnen würde, antwortet der Australier mit einem Grinsen: "Ich bin mir nicht sicher, aber wir sind dabei. Wir sind nahe genug dran."

Bildergalerie: Formel-1-Test in Barcelona (2/2)

In der Saison 2016 machte Ricciardo auf dem Siegerpodest den sogenannten "Shoey" – das Trinken von Champagner aus seinem Rennfahrerschuh – in der Formel 1 salonfähig. Auf die Frage, wie oft man den Shoey in der Saison 2017 von ihm zu sehen bekommen wird, antwortet Ricciardo prompt: "Na ja, ich will den eigentlich nur nach Siegen machen. Also sage ich mal, mindestens 19 mal. Das sollte passen."

Der Formel-1-Kalender 2017 umfasst diese 20 Rennen.

Nächster Formel 1 Artikel