Daniel Ricciardo kann Fernando Alonsos Frust in der F1 fühlen

geteilte inhalte
kommentare
Daniel Ricciardo kann Fernando Alonsos Frust in der F1 fühlen
Autor: Mitchell Adam
15.04.2017, 14:58

Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo sagt, dass er Fernando Alonsos Frust in der Formel 1 fühlt, nachdem der Spanier beschlossen hat, den Grand Prix von Monaco auszulassen und stattdessen beim Indy 500 zu fahren.

Start: James Hinchcliffe, Schmidt Peterson Motorsports, Honda, führt
Daniel Ricciardo, Red Bull Racing RB13
Fernando Alonso, McLaren
Fernando Alonso, McLaren
Chase Elliott, Hendrick Motorsports, Chevrolet
Daniel Ricciardo, Red Bull Racing
Fernando Alonso, McLaren

Es selbst würde das Formel-1-Rennen in Monaco zwar nie auslassen, sagte Daniel Ricciardo am Rande des Grand Prix von Bahrain, der Australier betont aber auch, dass er verstehen könne, wieso Alonso diese Entscheidung getroffen hat.

"Ich denke, dass Fernando ein gutes Rennen verpasst. Wenn man allerdings nicht an der Spitze fährt, kann das ein langes Rennen werden", sagte Ricciardo.

"Es ist cool, dass er es macht. Ich finde, er hat einen guten Zeitpunkt dafür gewählt. Das ist eine Chance für ihn und er kann es auch mit einem guten Team tun. Ich spüre seinen momentanen Frust, seine Position im Sport."

"An seiner Stelle und in seinem Alter hätte ich es wahrscheinlich auch gemacht, wenn man mir die Möglichkeit geboten hätte."

Momentan denke er aber noch lange nicht daran. ,"Ich denke, gegen Ende meiner F1-Karriere könnte ich schauen, was ich für Optionen habe. Zur Zeit ist aber nichts so attraktiv. Ich will jetzt ein schnelleres Formel-1-Auto, im Gegensatz zu einem schnellen IndyCar oder so was."

Außerdem gab NASCAR-Fan Ricciardo zu, dass er auch weniger an einem IndyCar-Rennen Interesse hätte, dafür aber umso mehr an einem wie dem Daytona 500.

Alonso wird beim Indy 500 mit Andretti Motorsport in einem von McLaren eingesetzten und mit einem Honda-Motor ausgestatteten Auto antreten.

Nächster Formel 1 Artikel
Bernie Ecclestone: "Habe für die Show der F1 zu viel Geld verlangt"

Vorheriger Artikel

Bernie Ecclestone: "Habe für die Show der F1 zu viel Geld verlangt"

Nächster Artikel

F1 in Bahrain: Rätsel bei Honda um MGU-H-Schaden

F1 in Bahrain: Rätsel bei Honda um MGU-H-Schaden
Kommentare laden