präsentiert von:

Daniel Ricciardo: Teamchef Andreas Seidl "ein guter Mann für McLaren"

Daniel Ricciardo zieht nach der ersten Zusammenarbeit mit Andreas Seidl ein positives Fazit - Der Deutsche sei in der Phase der richtige Mann für McLaren

Daniel Ricciardo: Teamchef Andreas Seidl "ein guter Mann für McLaren"

Daniel Ricciardo hat bei den Formel-1-Testfahrten in Bahrain sein Debüt für McLaren gegeben. Für den Australier ging es an den drei Tagen in der Wüste darum, sich neben dem neuen Auto auch an seinen neuen Arbeitgeber zu gewöhnen. Sein erstes Fazit fällt dabei ziemlich positiv aus.

Auf Nachfrage lobt der ehemalige Red-Bull- und Renault-Pilot seinen neuen Teamchef Andreas Seidl. "Ich mag Andreas sehr. Er ist ein guter Anführer, und ich denke, dass er dem Team wirklich eine Menge gegeben und zur Struktur beigetragen hat", so Ricciardo über Seidl, der seit zwei Jahren für McLaren arbeitet.

"Ich habe den Eindruck, dass er momentan defintiv ein guter Mann für McLaren ist. Ich freue mich schon darauf, ihn besser kennenzulernen und mehr mit Andreas zu arbeiten", so Ricciardo, dessen Fazit nach dem ersten gemeinsamen Test mit einem Augenzwinkern lautet: "So weit, so gut. Deutsche Effizienz!"

Seidl kam 2019 zu McLaren und führte das Team in seiner ersten Saison auf WM-Platz vier und darüber hinaus zum ersten Podium seit mehr als fünf Jahren. 2020 setzte sich der Aufwärtstrend unter Seidl weiter fort. McLaren beendete die WM auf Rang drei und damit so gut wie seit der Saison 2012 nicht mehr.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
"Sicher nicht unter den Top 3": Wo steht Ferrari vor der Formel-1-Saison 2021?

Vorheriger Artikel

"Sicher nicht unter den Top 3": Wo steht Ferrari vor der Formel-1-Saison 2021?

Nächster Artikel

Alexander Wurz: Lewis Hamilton 2021 "ein besseres Paket als je zuvor"

Alexander Wurz: Lewis Hamilton 2021 "ein besseres Paket als je zuvor"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Daniel Ricciardo
Teams McLaren
Urheber Ruben Zimmermann