Die F1 und die Spielbank Monte Carlo - Gehen diese Hand in Hand?

Der Grand Prix von Monaco ist einzigartig in der Welt des Motorsports - Mit der traumhaften Côte d'Azur als Kulisse gehört er zu den drei Kronen des Rennsports

Die F1 und die Spielbank Monte Carlo - Gehen diese Hand in Hand?

Der Große Preis von Monaco ist das Glamour-Rennen der Formel 1. In dem kleinen, unabhängigen Stadtstaat an der französischen Mittelmeerküste sind während der Formel-1-Saison Luxus, Champagner und Promis genauso zu Hause wie der Geruch von Benzin und das Quietschen von heißen Gummireifen auf dem Asphalt.

Eine Königin unter den Rennstrecken

Der Stadtkurs Circuit de Monaco ist einzigartig in der Welt des Motorsports. Der ehemalige Pilot Nelson Piquet sagte über das Fahren durch Monaco einmal, es sei so, als würde man einen Hubschrauber im Wohnzimmer fliegen lassen. In den engen Gassen können die leistungsstarken Boliden nämlich nur Geschwindigkeiten von knapp 150 km/h erreichen. Aus diesem Grund ist die Renndistanz mit nur etwas über 260 km ungewöhnlich kurz. Insgesamt werden 78 Runden à 3,34 km gefahren.

Mit der traumhaften Côte d'Azur als Hintergrundkulisse gehört das Rennen in Monaco mit zu den drei Kronen (Grand Slam) des Rennsports. Die beiden anderen Rennen sind das 500-Meilen-Rennen von Indianapolis und das berühmte 24-Stunden-Rennen von Le Mans. Dazu beigetragen hat sicherlich nicht nur Monacos einzigartige Rennstrecke, sondern auch das Gefühl von Luxus und Wohlstand, welches das Fürstentum ausstrahlt. Diesen Luxus kann man übrigens auch von zu Hause aus genießen, während man gleichzeitig das Geschehen der Formel-1-Events live mitverfolgen kann, schreibt Spielbank.com.de. Wer es also nicht persönlich zum Grand Prix schafft, der kann sich zumindest ein Stückchen Monte-Carlo-Feeling in die eigenen vier Wände holen.

Casinospiele und Formel 1: Nicht so unterschiedlich, wie man glaubt

Doch Casinospiele und Formel 1 haben noch mehr Gemeinsamkeiten. Um erfolgreich zu sein, muss man eine schnelle Auffassungsgabe, eine Menge Disziplin, allerhand Durchhaltevermögen und starke Nerven besitzen. So kann man ein Pokerspiel anfangs vielleicht noch mit etwas Glück gewinnen, doch wer sich dem Spiel über einen längeren Zeitraum widmet, der muss mehr als nur Anfängerglück haben. Denn auch beim Pokern gilt das Motto "Übung macht den Meister". Wer also beim Pokerspielen erfolgreich sein will, der muss stets dazu bereit sein, zu lernen, um das Risiko zu streuen. Ein gutes Bankroll Management ist deshalb unerlässlich.

Auch die Fähigkeit ein Spiel aktiv analysieren zu können, will gelernt sein, bevor man sich an einen High-stakes-Tisch setzt. Das ist auch bei der Formel 1 nicht anders, denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Immer wieder üben bedeutet auch, dass man es lieben muss, sich immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen. Denn egal Wie viel Erfahrung man auch hinter den Karten oder hinter dem Lenkrad hat; man muss sich immer wieder aufs Neue an die Herausforderung wagen, ohne, dass ein Sieg garantiert ist.

Dass die Welt der luxuriösen Casinos und die Welt der schnellen Boliden sich überschneiden, beweist auch Max Verstappen. Der belgisch-niederländische Pilot hat mit einem Post auf Instagram gezeigt, dass er seine Freizeit auch gerne mal im berühmten Casino von Monte Carlo verbringt. In der letzten Winterpause schickte er seine Weihnachtsgrüße mit einem Bild vor der künstlich angelegten Winterlandschaft der prominenten Spielbank. Das Gebäude kennt wohl jeder Rennfahrer, denn die Rennstrecke Circuit de Monaco führt unter anderem auch hier vorbei, bevor es nach einem Rechtsknick weiter auf die Avenue des Spélugues geht.

Der Große Preis von Monaco: Lange Tradition mit ungewisser Zukunft

Der Große Preis von Monaco war erstmals 1950 ein Teil der Formel-1-Weltmeisterschaft und seit 1955 war die Rennstrecke in jedem Jahr mit dabei. Ursprünglich sollten Verstappen und Co. auch in diesem Jahr wieder am 24. Mai über die kurvenreichen Straßen von Monaco flitzen. Jedoch wurde der Start der neuen Saison aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie fürs Erste auf einen unbestimmten Termin verschoben. Ob der Große Preis von Monaco also wie geplant stattfinden kann, ist noch nicht sicher.

Im letzten Jahr konnte der Brite Lewis Hamilton am Rennsonntag in Monaco die anderen Piloten ohne große Probleme abhängen. In seinem Mercedes brauchte er für die 78 Runden 1 Stunde 43 Minuten und 28,437 Sekunden. Und das obwohl er sich bei seinem Team beschwerte, dass dieses Medium-Reifen anstatt Hard-Reifen nutzen wollten. Auch hier zeigt sich wieder, dass Strategie, ähnlich wie beim Poker, auch bei der Formel 1 eine wichtige Rolle spielt. Letztendlich scheint die Entscheidung von Mercedes jedoch die richtige gewesen zu sein, denn Hamilton fuhr in Monaco als klarer Sieger über die Ziellinie.

2,602 Sekunden nach ihm erreichte auch Sebastian Vettel in seinem Ferrari das Ziel, dicht gefolgt von Mercedes-Pilot Valtteri Bottas, der 3,162 Sekunden hinter Hamilton lag. Red-Bull-Pilot Verstappen lag 5,537 Sekunden hinter Hamilton, da er aufgrund eines "Unsafe Release? beim Boxenstopp eine 5-sekündige Zeitstrafe erhielt. Für Mercedes war es übrigens der sechste Sieg beim sechsten Rennen, sodass das deutsche Konstrukteur-Team bereits direkt zu Anfang der Saison 2019 einen großen Vorsprung vor den anderen Teams gewinnen konnte.

Keine Rennstrecke bietet eine so einzigartige Mischung aus Luxus und lauten Motorengeräuschen wie die von Monaco. Der winzige Staat ist neben seinem Rennen auch für sein Casino berühmt. Dabei haben Formel 1 und Casinospiele mehr gemeinsam, als man vielleicht anfangs glauben mag. Sowohl Formel-1-Piloten als auch Pokerspieler - oder Spieler anderer Casinospiele - brauchen viele der gleichen Charaktereigenschaften, um in ihrem Feld erfolgreich zu sein. Glück allein bringt keinen anhaltenden Erfolg. Disziplin, Durchhaltevermögen, analytisches Denken und natürlich Freude an der Sache sind einfach unerlässlich.

Mit Bildmaterial von LAT.

geteilte inhalte
kommentare
Neue Formel-1-Regeln: Zwangspause für Motorenhersteller

Vorheriger Artikel

Neue Formel-1-Regeln: Zwangspause für Motorenhersteller

Nächster Artikel

Welche Qualitäten braucht man, um Formel-1-Pilot zu werden?

Welche Qualitäten braucht man, um Formel-1-Pilot zu werden?
Kommentare laden