Die Qualifyingduelle der Formel-1-Saison 2016

geteilte inhalte
kommentare
Die Qualifyingduelle der Formel-1-Saison 2016
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
30.11.2016, 08:22

So haben sich die Fahrer der Formel-1-Saison 2016 im Qualifyingduell mit ihrem jeweiligen Teamkollegen geschlagen!

Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid führt beim Start zum Rennen
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR11
Jolyon Palmer, Renault Sport F1 Team mit Kevin Magnussen, Renault Sport F1 Team beim Teamfoto
Valtteri Bottas, Williams F1 Team
Pascal Wehrlein, Manor Racing MRT05; Esteban Ocon, Manor Racing MRT05
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid, und Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 W07 Hybrid, passieren

Neben Nico Hülkenberg hat auch Pascal Wehrlein sein Teamduell klar für sich entschieden. Nico Rosberg und Sebastian Vettel hingegen unterlagen ihren Stallgefährten 2016 im Qualifying.

Die härteste Niederlage musste Felipe Massa einstecken: Er ging im Zeittraining mit 4:17 gegen Valtteri Bottas unter.

Das ausgeglichenste Teamduell gab es mit 10:11 aus der Sicht von Vettel bei Ferrari.

In 4 Fällen weicht das Ergebnis des Qualifyingduells übrigens von den Positionen in der Formel-1-Fahrerwertung 2016 ab: Der im Zeittraining unterlegene Fahrer war im Rennen stärker. Das war sowohl bei Mercedes als auch bei Ferrari, Force India und Sauber der Fall.

Die Formel-1-Teamduelle 2016:

Team Fahrer Duell Fahrer
 Mercedes  Lewis Hamilton 12:9  Nico Rosberg
 Ferrari  Sebastian Vettel 10:11  Kimi Räikkönen
 Williams  Felipe Massa 4:17  Valtteri Bottas
 Red Bull  Daniel Ricciardo 4:0
11:6
 Daniil Kvyat
 Max Verstappen
 Force India  Nico Hülkenberg 12:9  Sergio Perez
 Renault  Kevin Magnussen 12:9  Jolyon Palmer
 Toro Rosso  Max Verstappen
 Daniil Kvyat
3:1
6:11
 Carlos Sainz
 Sauber  Marcus Ericsson 13:8  Felipe Nasr
 McLaren  Fernando Alonso
 Stoffel Vandoorne
15:5
1:0
 Jenson Button
 Manor  Pascal Wehrlein 7:5
7:2
 Rio Haryanto
 Esteban Ocon
 Haas  Romain Grosjean 11:9  Esteban Gutierrez
Nächster Formel 1 Artikel
Alle Weltmeister-Autos der Formel 1: 1950-1969

Vorheriger Artikel

Alle Weltmeister-Autos der Formel 1: 1950-1969

Nächster Artikel

Kommentar: Warum Hamiltons Verhalten für Mercedes 2017 zum Problem wird

Kommentar: Warum Hamiltons Verhalten für Mercedes 2017 zum Problem wird
Kommentare laden