Formel 1
Formel 1
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
36 Tagen
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
50 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
64 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
92 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
99 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
113 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
120 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
134 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
148 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
155 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
169 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
183 Tagen
Details anzeigen:

Enzo Ferraris Sohn: Schumacher war so emotional wie Vettel

geteilte inhalte
kommentare
Enzo Ferraris Sohn: Schumacher war so emotional wie Vettel
Autor:
31.03.2018, 09:21

Piero Ferrari vergleicht Michael Schumacher mit Sebastian Vettel und Lewis Hamilton – Erstaunlich viele Gemeinsamkeiten, insbesondere in privater Runde

Enzos Ferraris Sohn Piero erkennt Gemeinsamkeiten zwischen Formel-1-Rekordchampion Michael Schumacher und den aktuellen Stars der Szene. Wie der 72-jährige Anteilseigner des Unternehmens im Gespräch mit der 'Gazzetta dello Sport' sagt, würde er sowohl in Sebastian Vettel als auch in Lewis Hamilton Charaktereigenschaften der Rennlegende sehen – jedoch erst auf den zweiten Blick.

Ferrari denkt offenbar an kleinere Entgleisungen wie den Rammstoß von Baku oder wütende Funksprüche, wenn er behauptet: "So wie es Vettel heute ist, war auch Schumacher ein emotionaler Fahrer. Piloten gehen manchmal die Pferde durch." Schließlich donnerte Schumacher in seiner Karriere manchem Kollegen ebenfalls vorsätzlich ins Auto. Erinnert sei an die WM-Entscheidungen von 1994 und 1997 oder die Kontroverse um sein Parkmanöver im Monaco-Qualifying von 2006.

 

Voll des Lobes ist Ferrari, wenn er über den großen WM-Rivalen seiner Scuderia spricht: Mercedes-Star Hamilton. "Ein wahrer Champion hat seine Qualitäten und weiß sie einzusetzen. Er besitzt offensichtlich jede Menge", schwärmt er, warnt jedoch davor, den Briten nur aufgrund seines auffälligen Stils – üppiger Goldschmuck, gewöhnungsbedürftige Kleidung und jede Menge Tattoos – zu beurteilen: "Von außen wirkt Hamilton zwar exzentrisch, aber in Wahrheit ist er gar nicht so."

Ähnlich ist es laut Ferrari auch bei Schumacher und seiner anscheinenden Verschlossenheit gewesen. Unnahbarkeit und Arroganz, die ihm bei seinen Auftritten im Paddock nachgesagt wurden, seien verflogen, sobald er sich nicht mehr in der Öffentlichkeit befand. "Beim Abendessen in privater Runde war er überaus sympathisch", so Ferrari. Als größte Qualität Schumachers bezeichnet dessen Präzision: "Er hat sogar sämtliche Daten mit nach Hause genommen und in Ruhe analysiert."

Nach Boxenstopp-Desaster und Kritik: Haas will Rehabilitation

Vorheriger Artikel

Nach Boxenstopp-Desaster und Kritik: Haas will Rehabilitation

Nächster Artikel

Red Bull glaubt: Auch ohne "Party-Modus" schneller als Mercedes

Red Bull glaubt: Auch ohne "Party-Modus" schneller als Mercedes
Kommentare laden