Es ist offiziell: Pastor Maldonado ist bei Renault raus

geteilte inhalte
kommentare
Es ist offiziell: Pastor Maldonado ist bei Renault raus
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
01.02.2016, 17:14

Das war zu erwarten. Nachdem sein Sponsor PDVSA die fälligen Zahlungen nicht geleistet hat, verzichtet Renault in der kommenden Saison auf die Dienste von Pastor Maldonado.

Pastor Maldonado, Lotus F1 E23
Pastor Maldonado, Lotus F1 Team, in der Startaufstellung
Pastor Maldonado, Lotus F1 E23
Pastor Maldonado, Lotus F1 Team

Der Venezolaner teilte die Nachricht über sein Aus beim französischen Rennstall am Montag selbst via Twitter mit.

Wie Motorsport.com bereits berichtete, wird der ehemalige McLaren-Pilot Kevin Magnussen die Nachfolge Maldonados bei Renault antreten. Die offizielle Bekanntgabe wird am Mittwoch erwartet.

"Heute teile ich euch mit tiefer Demut mit, dass ich zum Saisonstart 2016 nicht in der Startaufstellung sein werde. Vielen Dank für all die Unterstützung, Passion und Sorge um meine Zukunft", schrieb Maldonado.

"Ich danke Gott, meiner Familie, meinen Sponsoren, meinen Freunden, meinen Fans und allen, die mir geholfen haben, den Traum zu verwirklichen, Venezuela an der Spitze des Motorsports zu vertreten."

"Wir sehen uns bald wieder!"

Nächster Formel 1 Artikel
FIA gibt Startzeiten für Formel-1-Rennen 2016 bekannt

Vorheriger Artikel

FIA gibt Startzeiten für Formel-1-Rennen 2016 bekannt

Nächster Artikel

Aerodynamik-Kuriositäten aus der Formel 1

Aerodynamik-Kuriositäten aus der Formel 1
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Pastor Maldonado
Teams Renault
Urheber Jonathan Noble
Artikelsorte News