F1 2017: Valtteri Bottas sieht sich auf Niveau von Lewis Hamilton

Nach intensiver Datenanalyse sagt Mercedes-Pilot Valtteri Bottas, dass er nichts gesehen hätte, das zeigen würde, dass er seinem Teamkollegen Lewis Hamilton unterlegen sei.

F1 2017: Valtteri Bottas sieht sich auf Niveau von Lewis Hamilton
Podium: 2. Lewis Hamilton, Mercedes AMG; Matteo Togninalli, Chef-Renningenieur, Ferrari; 1. Sebastia
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W08
3. Valtteri Bottas, Mercedes
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W08; Kevin Magnussen, Haas F1 Team VF-17
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W08
Lewis Hamilton, Mercedes AMG, feiert mit Valtteri Bottas, Mercedes AMG, und dem Team
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1 W08

2 Mal stand Lewis Hamilton in den bisherigen 3 Saisonrennen der Startaufstellung vor Valtteri Bottas, in Bahrain klappte es dann für den Finnen mit Startplatz 1. Im Ziel war allerdings wieder Hamilton vorne und Bottas musste sich mit Platz 3 hinter dem ehemaligen Weltmeister zufriedengeben.

Trotzdem ist Bottas überzeugt, dass er seinem Teamkollegen im weiteren Verlauf der Saison noch gefährlich werden kann.

"Er ist sicher der schnellste Teamkollege, den ich bisher hatte, was zu erwarten war", sagte Bottas über Hamilton. "Er ist dreimaliger Weltmeister und vielfacher Rennsieger. Ich habe das also erwartet."

"Was ich aber sehe ist, dass es mir definitiv möglich ist, gleich schnell wie er zu sein, und ich weiß, dass ich jetzt sehr nahe dran sein kann", erklärte er. "Ich werde mich verbessern und wir werden in der Zukunft einige gute Kämpfe haben. Da bin ich ganz sicher."

Hamilton zu schlagen, stünde auf seiner Agenda aber nicht ganz oben, betonte der 27-Jährige. Insbesondere, da er erst spät zu Mercedes gekommen sei.

"Im Moment geht es nur darum, gute Punkte zu holen und einen Schritt nach dem anderen machen. Ich fühle mich immer besser im Auto und die Resultate werden kommen."

In der Fahrerwertung liegt Valtteri Bottas nach 3 Rennen mit 38 Punkten auf Rang 3, hinter seinem Teamkollegen Lewis Hamilton, der mit 61 Punkten 2. ist.

geteilte inhalte
kommentare
McLaren-F1-Pilot Vandoorne: Keine Garantie, dass es so weitergeht
Vorheriger Artikel

McLaren-F1-Pilot Vandoorne: Keine Garantie, dass es so weitergeht

Nächster Artikel

Renault: Wir schauen in der Formel 1, was die anderen machen

Renault: Wir schauen in der Formel 1, was die anderen machen
Kommentare laden