Formel 1 2017

F1 2017: Valtteri Bottas sieht sich nicht als Nummer 2 bei Mercedes

Mercedes-Neuzugang Valtteri Bottas spricht vor dem Auftakt in die Formel-1-Saison 2017 über seine Eingewöhnung im Silberpfeil-Werksteam und seine Ausgangslage.

Und diese sei keinesfalls schlechter als die von Ex-Champion Lewis Hamilton, obwohl der Brite bereits seit Jahren für Mercedes fährt und damit als Platzhirsch bei Mercedes gilt.

Der Finne Bottas wiederum sieht sich dadurch aber nicht automatisch als 2. Kraft im Team, wie er sagt: "Mercedes hat keine Nummer 1 und keine Nummer 2. Es liegt an mir, eine gute Leistung zu erbringen."

"Solange ich meine Arbeit mache und das Auto dorthin stelle, wo es hingehört, ist alles in bester Ordnung. Und ich weiß, dass ich das kann", meint Bottas.

Allerdings habe er gewisse Anlaufschwierigkeiten gehabt. "Dieses Auto ist anders als die Fahrzeuge, die ich bisher bewegt habe. Doch ich habe mich von Tag zu Tag gesteigert."

"Am Ende der Testfahrten fühlte ich mich schon sehr wohl. Mit jedem Einsatz werde ich schneller und schneller", erklärt Bottas.

"Für mich ist es eine großartige Möglichkeit, wenngleich auch eine große Herausforderung."

"Kein Zweifel: Ich muss mich beweisen. Ich muss zeigen, dass ich den Platz verdiene. Doch ich sehe das positiv. Es ist eine tolle Chance für meine Karriere, um den Sieg und hoffentlich auch um den Titel zu kämpfen."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton , Valtteri Bottas
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags formel 1, mercedes, nummer 1, silberpfeil, team
Topic Formel 1 2017