Formel 1 2017 in Budapest: Ferrari dominiert 3. Training mit Vettel

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 2017 in Budapest: Ferrari dominiert 3. Training mit Vettel
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen , German Editor
29.07.2017, 10:01

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel hat im 3. Training der Formel 1 2017 beim Grand Prix von Ungarn auf dem Hungaroring bei Budapest einen neuen Streckenrekord aufgestellt.

Sebastian Vettel, Ferrari SF70H
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08
Daniil Kvyat, Scuderia Toro Rosso STR12
Sebastian Vettel, Ferrari SF70H, Carlos Sainz Jr., Scuderia Toro Rosso STR12
Lance Stroll, Williams FW40
Valtteri Bottas, Mercedes AMG F1
Fernando Alonso, McLaren MCL32

Der Deutsche erzielte mit 1:17,017 Minuten die bisher schnellste F1-Runde auf der ungarischen Rennstrecke und blieb damit deutlich vor der Konkurrenz. Bester Vettel-Verfolger war dessen Ferrari-Teamkollege Kimi Räikkönen, allerdings mit einem Rückstand von fast 0,5 Sekunden.

Ergebnis: 3. Training

Geschlagen auch Mercedes: Valtteri Bottas verlor als 3. gut 0,9 Sekunden auf Vettel, Max Verstappen von Red Bull Racing fehlten auf Rang 4 schon 1,1 Sekunden.

Neben Vettel gelang auch Nico Hülkenberg (Renault) der Sprung in die Top 10. Pascal Wehrlein (Sauber) wiederum belegte Platz 19 unter 20 Piloten.

So lief das Training:

Carlos Sainz Jr. (Toro Rosso) erzielte mit 1:23,758 Minuten auf Medium-Reifen die 1. Richtzeit im 3. Training. Er steigerte sich umgehend auf 1:22,742 Minuten und blieb vorn.

Nach 5 Minuten hatte jeder Fahrer mindestens eine Installationsrunde absolviert.

Mit der Supersoft-Reifenmischung übernahm Max Verstappen (Red Bull Racing) in 1:19,012 Minuten die Führung, wurde aber kurz darauf von Kimi Räikkönen (Ferrari) mit 1:18,727 Minuten unterboten.

Räikkönen verbesserte sich im Verlauf seines Stints auf 1:17,909 Minuten mit Supersoft-Reifen und erzielte damit eine neue Wochenend-Bestzeit. Sebastian Vettel (Ferrari) legte umgehend mit 1:17,790 Minuten nach und schaffte damit einen neuen Streckenrekord am Hungaroring.

Nach knapp 30 Minuten rollte Lewis Hamilton (Mercedes) zum bereits wiederholten Mal nach einem Verbremser durch die Auslaufzone der Schikane, fuhr aber weiter.

Kurz nach der Hälfte der 60-minütigen Einheit blieb Daniel Ricciardo (Red Bull Racing) im 2. Sektor am Hungaroring am Streckenrand stehen und stieg aus.

Vettel fuhr mit 1:17,017 Minuten nochmals schneller und setzte sich zwischenzeitlich um 0,9 Sekunden vom Rest des Formel-1-Feldes ab.

Unter gleichen Bedingungen und mit gleichen Reifen blieben Räikkönen (+0,4), Valtteri Bottas (Mercedes/+0,9) und Hamilton (+1,4) deutlich hinter der Vettel-Bestzeit zurück. Speziell Hamilton leistete sich einige Fahrfehler und kam immer wieder kurz von der Strecke ab.

Felipe Massa (Williams) brach sein Training ab, weil er sich unwohl fühlte. Statt ihm kommt in der Qualifikation möglicherweise Ersatzfahrer Paul di Resta zum Einsatz.

Nächster Formel 1 Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Budapest
Ort Hungaroring
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte Trainingsbericht