Formel 1 2018

Die ersten Bilder: So wird der neue F1-Doppelsitzer 2018 aussehen

Der Technikchef des neuen Formel-1-Doppelsitzers, Mike Gascoyne, hat die ersten Bilder der geplanten, neuen Karosserie des Autos für 2018 veröffentlicht.

In der Formel 1 sollen im kommenden Jahr an jedem Rennwochenende 2 Doppelsitzer ihre Runden drehen. In der laufenden Saison gibt es noch ein limitiertes Programm, das vom ehemaligen Minardi-Chef Paul Stoddart geleitet wird.

Das neue Auto wird zwar weiter auf dem Design und dem Fahrgestell des Tyrrell 026 von 1998 basieren, das überarbeitete Auto soll aber einen moderneren Look bekommen.

Zu den Neuerungen wird auch eine weniger aufdringliche Trennwand des Überrollbügels zählen, sodass der Passagier eine bessere Sicht hat.

"Paul will den Autos eine moderneren Look verpassen und es gibt einige Dinge , die wir auch in puncto Zuverlässigkeit in Angriff nehmen müssen", sagte Gascoyne in einem Exklusivinterview mit Motorsport.com.

"Wir werden den Autos sicher ein modernes Aero-Paket geben, also einen neuen Frontflügel, Windabweiser und Heckflügel, um das aktuelle Reglement widerzuspiegeln."

"Wir bauen 2 neue Chassis, denn wir wollen die Änderungen einbeziehen, um es besser auf den Fahrer anzupassen, um größere Passagiere unterzubringen und auch, um es für sie bequemer und sicherer zu machen."

"Wir werden auch neue Elektronik einbauen, denn die ist vom Zuverlässigkeitsstandpunkt aus wohl der Schwachpunkt. Sie wird einfach nicht mehr hergestellt. Außerdem können wir für die Passagiere Armaturen-Displays einbauen, damit sie sehen können, wo auf der Strecke sie sich befinden."

Gascoyne betonte auch, dass der Fokus bei den Umbauten darauf liege, die Sicht für den Passagier zu verbessern.

"Wir können die Sicht für den Passagier verbessern. Wir können diese Trennwand des Sitzes sehr verkleinern. Der Grund, wieso diese Autos so zuverlässig sind ist, dass sie vom Sicherheitsaspekt her übervorsichtig konzipiert sind. Wir können es aber auf einigen Gebieten verbessern, ohne bei der Sicherheit Kompromisse einzugehen."

"Diese Chassis wurden gebaut, bevor es detaillierte Materialfestigkeitsnormen und dergleichen gab. Sie wurden mehr oder weniger mit dem Taschenrechner gebaut!"

"Wir sind nun in der Lage die ganze Arbeit im Nachhinein zu machen. Wir müssen kein Gewicht wegnehmen oder so etwas. Wir wollen das Erlebnis für den Passagier verbessern, was er sehen kann, welche Displays er bekommen kann, Bequemlichkeit."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Artikelsorte News
Tags doppelsitzer, f1, f1 2018, formel 1, gascoyne
Topic Formel 1 2018