F1: Ex-Mercedes-Technikchef Paddy Lowe steigt bei Williams ganz oben ein

Nach seinem Wechsel von Mercedes zu Williams wird Paddy Lowe eine tragende Rolle übernehmen und in die Führung des Teams involviert sein.

F1: Ex-Mercedes-Technikchef Paddy Lowe steigt bei Williams ganz oben ein
Paddy Lowe, Technikchef, Mercedes AMG F1
Paddy Lowe, Mercedes AMG F1, mit Ehefrau Anna Danshina bei der Amber Lounge Fashion Show
Claire Williams, Williams, Stellvertretende Teamchefin; Mike O'Driscoll, Williams, Geschäftsführer
Paddy Lowe, Mercedes AMG F1 Geschäftsführer
Pressekonferenz: Pat Symonds, Williams

Als die Trennung zwischen dem dreimaligen und amtierenden Formel-1-Weltmeisterteam Mercedes und Technikchef Paddy Lowe vor 3 Wochen offiziell wurde, war erwartet worden, dass sich Lowe sofort seinem neuen Arbeitgeber Williams anschließen würde. Vertragliche Details führten jedoch zu Verzögerungen.

Nach Informationen von Autosport, der Schwesterpublikation von Motorsport.com, wird Lowe seine Arbeit bei Williams am 1. März beginnen. Dabei wird Lowe nicht einfach Nachfolger von Pat Symonds auf dem Posten des Williams-Technikchefs. Stattdessen ist die Rolle, die der ehemalige Mercedes-Technikchef einnehmen wird, ist auf höchster Ebene angesiedelt.

So wird Lowe Mitglied des Williams-Vorstands und wird an der Seite von Claire Williams (stellvertretende Teamchefin), Mike O'Driscoll (Geschäftsführer) und Nick Rose (Vorsitzender) tätig sein. Dem Vernehmen nach erhält Lowe auch Anteile am Team. Damit nimmt der von Mercedes kommende Neuzugang direkt bei seinem Einsteig eine Rolle ein, die jene von Symonds überragt.

Mit Informationen von Dieter Rencken

 

geteilte inhalte
kommentare
3D-Druck: Ferraris F1-Motor 2017 mit innovativen Kolben?

Vorheriger Artikel

3D-Druck: Ferraris F1-Motor 2017 mit innovativen Kolben?

Nächster Artikel

Warum Ford (noch) kein Interesse an F1-Rückkehr hat

Warum Ford (noch) kein Interesse an F1-Rückkehr hat
Kommentare laden