Formel 1 2017: Die Entschuldigung von Sebastian Vettel im Wortlaut

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel hat sich für seinen Rempler gegen Mercedes-Pilot Lewis Hamilton beim 8. Rennen der Formel-1-Saison 2017 in Baku entschuldigt.

Formel 1 2017: Die Entschuldigung von Sebastian Vettel im Wortlaut
Sebastian Vettel, Ferrari SF70H
Sebastian Vettel, Ferrari
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08, Sebastian Vettel, Ferrari SF70H
Sebastian Vettel, Ferrari SF70H
Sebastian Vettel, Ferrari
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08, Sebastian Vettel, Ferrari SF70H

Hier sind die Worte des viermaligen Formel-1-Weltmeisters:

"Liebe Motorsport-Fans,

ich würde gern den Vorfall in Baku erklären: Während der Runde vor dem Restart überraschte mich Lewis. Ich fuhr ihm hinten in sein Auto. Rückblickend glaube ich nicht, dass er böse Absichten hatte. In der Hitze des Gefechts habe ich überreagiert. Deshalb möchte ich mich direkt bei Lewis entschuldigen – und auch bei allen Zuschauern. Mir ist klar, ich habe kein besonders gutes Vorbild abgegeben.

Ich hatte nie die Absicht, Lewis in Gefahr zu bringen. Aber ich verstehe, dass ich eine gefährliche Situation verursacht habe. Deshalb will ich mich bei der FIA entschuldigen. Ich akzeptiere und respektiere die Entscheidungen, die beim Meeting in Paris getroffen wurden, sowie die Strafe der Rennleitung in Baku.

Ich liebe diesen Sport und bin fest entschlossen, den Sport so zu repräsentieren, dass es als Beispiel für künftige Generationen dienen kann."

Diese öffentliche Entschuldigung war eine Auflage der Untersuchungskommission des Automobil-Weltverbands (FIA), der Vettel keine Strafe für sein Verhalten auferlegte.

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 2017: McLaren mit Honda-Update beim GP Österreich
Vorheriger Artikel

Formel 1 2017: McLaren mit Honda-Update beim GP Österreich

Nächster Artikel

F1 2017: Die Reifenwahl für Grand Prix in Silverstone steht fest

F1 2017: Die Reifenwahl für Grand Prix in Silverstone steht fest
Kommentare laden