Formel 1 2017 in Spa: Mercedes-Pilot Hamilton mit Freitagsbestzeit

Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton hat im 2. Training der Formel 1 2017 beim Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps die Tagesbestzeit erzielt.

Hamilton wurde in der 90-minütigen Nachmittagseinheit mit 1:44,753 Minuten gestoppt und war damit etwa 8 Zehntel schneller als Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen am Vormittag. Räikkönen belegte im 2. Training mit einem Rückstand von rund 3 Zehntelsekunden die Verfolgerposition hinter Hamilton.

Ergebnis: 2. Training in Spa

Valtteri Bottas (Mercedes) sicherte sich Rang 3 vor Max Verstappen (Red Bull Racing) und WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel (Ferrari), der mit 1:45,235 Minuten gut eine halbe Sekunde auf Hamilton verlor.

Nico Hülkenberg (Renault) stellte sein Fahrzeug am Nachmittag auf Position 7 in die Top 10. Pascal Wehrlein (Sauber) hingegen kam nicht über Rang 19 unter 20 Piloten hinaus.

Es nahmen nur 19 Piloten am Training teil: Felipe Massa (Williams) war nach seinem Crash im 1. Training zum Zuschauen verdammt, da sein Team ein Ersatzchassis für ihn aufbauen muss. Damit war Massa am Freitag nicht mehr startberechtigt und kann erst ab Samstag wieder mitfahren.

Nachdem nach rund einer Stunde Regen eingesetzt hatte, tat sich an der Reihenfolge im Klassement nichts mehr. Nur wenige Piloten nutzten die Gelegenheit, mit Intermediates oder Regenreifen auf die dann nasse Strecke zu gehen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Spa
Rennstrecke Spa-Francorchamps
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags belgien, ergebnis, f1, formel 1, formel 1 2017, gp belgien, spa, spa-francorchamps, training