Niki Lauda: "Vettel muss mal ausfallen, sonst ist es vorbei"

Mercedes-Teamboss Niki Lauda malt nach dem 6. Rennen der Formel-1-Saison 2017 schwarz und sieht Sebastian Vettel schon auf dem Weg zum WM-Titelgewinn.

Niki Lauda: "Vettel muss mal ausfallen, sonst ist es vorbei"
1. Sebastian Vettel, Ferrari
Kimi Räikkönen, Ferrari SF70H; Sebastian Vettel, Ferrari SF70H
Niki Lauda, Mercedes
Sebastian Vettel, Ferrari, SF70H
Sebastian Vettel, Ferrari SF70H

Der deutsche Ferrari-Pilot hat am Wochenende bereits seinen 3. Saisonsieg erzielt und sich in der Formel-1-Fahrerwertung 2017 bereits um 25 Punkte von seinem schärfsten Verfolger Lewis Hamilton abgesetzt.

Was Lauda zu einer düsteren Prognose bringt. Er meint bei der Kronen-Zeitung: "Vettel muss schon einmal ausfallen, sonst ist es vorbei."

"Die Roten sind in einem echten Flow. Wenn der so weitergeht, wird der Rückstand gewaltig – alarmierend."

Ferrari ist in der Tat auf einem sportlichen Hoch: Das italienische Traditionsteam fuhr in Monaco den 1. Formel-1-Doppelsieg seit Jahren ein und liegt nun auch in der Formel-1-Konstrukteurswertung 2017 wieder vor Mercedes.

Hamilton unterstellt Ferrari indes eine Stallregie zugunsten von Vettel.

geteilte inhalte
kommentare
Neue Formel-1-Motoren für 2021: Satter Sound wird wieder wichtig
Vorheriger Artikel

Neue Formel-1-Motoren für 2021: Satter Sound wird wieder wichtig

Nächster Artikel

F1-Kolumne von Felipe Massa: Ferrari war in Monaco "beeindruckend"

F1-Kolumne von Felipe Massa: Ferrari war in Monaco "beeindruckend"
Kommentare laden