Felipe Massa: In der Formel 1 kommt es nicht immer auf das Talent an

Laut Williams-Pilot Felipe Massa kommt es in der Formel 1 nicht immer auf das Talent eines Piloten an – Andere Einflussfaktoren sind manchmal wichtiger, als das Können

Die Formel 1 ist die Königsklasse des Motorsports und viele junge Rennfahrer wollen eines Tages in der Serie fahren. Laut Williams-Pilot Felipe Massa entscheidet aber nicht immer das Talent, ob es ein Rennfahrer in die Formel 1 schafft. Andere Faktoren hätten oftmals größeren Einfluss auf die Wahl des Fahrer als das Können.

Auf die Frage, was er vom Abstand zwischen ihm und seinen Teamkollegen Lance Stroll hält, sagt der Brasilianer: "Was kann ich machen, wenn das Team das nicht erkennt? Wie ich schon früher gesagt habe, kommt es nicht immer auf das Talent an." 

Dabei differenziert der erfahrene Pilot aber zwischen den Teams. Nicht "alle Rennställe" würden bei der Wahl des Fahrers das Talent weniger stark gewichten, so Massa. Er selbst würde die Herangehensweise in der Formel 1, die Fähigkeiten eines Fahrers weniger zu priorisieren, alle andere als positiv finden.

Mit seiner letzten Formel-1-Saison ist Massa aber "recht zufrieden", auch wenn er viele "unglückliche Rennen" erlebt habe. Wenn Stroll vor ihm gelandet ist, habe Massa oftmals vor seinem Teamkollegen gelegen, wäre dann aber in eine unglückliche Situation geraten. "Da kann ich nichts machen", sagt Massa. "Ich bin mit den Rennen und der gesamten Saison aber glücklich. Es war toll, das Maximum aus dem Auto zu holen, auch wenn es nicht jedes Rennen geklappt hat."

Bildergalerie: Felipe Massa in Abu Dhabi

Seinen endgültigen Rücktritt aus der Königsklasse kommentiert Massa: "Ich brauche kein weiteres Jahr. Ich bin mit meinem Rückzug glücklich."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Felipe Massa , Lance Stroll
Teams Williams
Artikelsorte News
Tags Lance Stroll, f1, felipe massa, formel 1, nachwuchs, talent, williams