Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
23 Okt.
Nächstes Event in
23 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
31 Tagen
13 Nov.
Nächstes Event in
44 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
65 Tagen
R
Abu Dhabi
11 Dez.
Nächstes Event in
72 Tagen
Details anzeigen:

F1-Geschichte auf 4 Rädern: 2. Minardi Historic Day in Imola

geteilte inhalte
kommentare
F1-Geschichte auf 4 Rädern: 2. Minardi Historic Day in Imola
Autor:

Eine Motorsport-Veranstaltung der besonderen Sorte: Giancarlo Minardi lud zum 2. Minardi Historic Day nach Imola und viele Racer kamen – mit ihren legendären Formel-1-Autos und anderen Rennwagen.

Giancarlo Minardi im Minardi M192
Giancarlo Minardi im Minardi M192
Ferrari 312 B4
Atmosphäre in der Box in Imola
Cosworth-V8 -Motor
Heck des Osella FA1E von Piercarlo Ghinzani
Minardi M02

Und der 70-jährige Teamgründer wagte sich höchstpersönlich ans Steuer eines Autos, das seinen Namen trägt: Minardi fuhr im M192 aus der Boxengasse hinaus und erfüllte sich damit einen Kindheitstraum. Ein Video hat die Szene festgehalten.

"Wahrscheinlich habe ich den Streckenrekord für die langsamste Fahrt in einem Rennauto aufgestellt", sagt der Italiener und schwärmt: "Es war herrlich und aufregend. Das war ein Traum, den ich viel zu lange aufgeschoben habe."

Zahlreiche italienische und ausländische Motorsport-Größen verfolgten die spannende Probefahrt von Minardi und das bunte Treiben vor Ort, darunter viele seiner ehemaligen Formel-1-Piloten oder Wegbegleiter wie Luca Badoer, Emanuele Pirro oder Gabriele Tarquini.

"Ein Ziel dieser Veranstaltung war, diese Autos und ihre Besitzer wieder zusammenzuführen. Dieses Ziel haben wir erreicht, obwohl das Wetter nicht so schön war", meint Minardi.

Pirro jedenfalls zeigt sich begeistert: "Ich habe 55 Jahre darauf gewartet, endlich einmal einen Minardi fahren zu können. Dieser Rennstall hat Motorsport-Geschichte geschrieben. Hoffentlich wird diese Veranstaltung zu einer Tradition."

Auch Badoer hatte seine Freude und meint: "Ich kam als Gast vorbei. Aber beim nächsten Mal würde ich gern mit Helm und Rennanzug dabei sein."

Letzteres war Gaston Mazzacane bereits in diesem Jahr vergönnt: Der Argentinier reiste extra an, um wieder in das Cockpit seines Minardi-Boliden zu steigen, den er in der Formel-1-Saison 2000 bewegt hatte – den Minardi M02.

Auch er schwärmt: "Es war ein Traum, wieder nach Imola zu reisen und in einem Formel-1-Auto zu sitzen. Die Gefühle von damals kamen wieder hoch."

Genau das wollte Minardi mit seinem Minardi Historic Day bezwecken. Die herrlichen Fotos zur Veranstaltung finden Sie in unserer großen Bildergalerie.

Analyse: Wie die Formel 1 die Zweiklassengesellschaft beenden könnte

Vorheriger Artikel

Analyse: Wie die Formel 1 die Zweiklassengesellschaft beenden könnte

Nächster Artikel

Formel 1 2017: Der Zeitplan zum Grand Prix von Spanien in Barcelona

Formel 1 2017: Der Zeitplan zum Grand Prix von Spanien in Barcelona
Kommentare laden