Formel 1
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
68 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
82 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
89 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
103 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
117 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
145 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
152 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
166 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
173 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
187 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
201 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
208 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
222 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
236 Tagen
Details anzeigen:

Gewinner & Verlierer beim Formel-1-GP Monaco 2017 in Monte Carlo

geteilte inhalte
kommentare
Gewinner & Verlierer beim Formel-1-GP Monaco 2017 in Monte Carlo
Autor:
29.05.2017, 16:04

Wer hat sich beim 6. Rennen zur Formel-1-Saison 2017 gut verkauft, wer nicht? Hier sind die Gewinner und Verlierer beim Grand Prix von Monaco in Monte Carlo!

Fotostrecke
Liste

Gewinner: Sebastian Vettel

Gewinner: Sebastian Vettel
1/15

Foto: Sam Bloxham / Motorsport Images

3. Saisonsieg im 6. Rennen, dazu die WM-Führung ausgebaut: Sebastian Vettel ist der ganz große Gewinner des Monaco-GP! Er geht als klarer Favorit in die weiteren Rennen der Formel-1-Saison 2017.

Gewinner: Ferrari

Gewinner: Ferrari
2/15

Foto: Sutton Images

Der 1. Doppelsieg seit Jahren! Ferrari ist zurück in der Form früherer Zeiten, nachdem Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen in Monte Carlo dominiert haben. Ferrari-Präsident Sergio Marchionne spricht sogar von einem geschichtsträchtigen Rennen. So oder so: klasse Leistung!

Gewinner: Daniel Ricciardo

Gewinner: Daniel Ricciardo
3/15

Foto: Sutton Images

Daniel Ricciardo macht das meiste aus seinen Möglichkeiten, in diesem Fall war es der 3. Platz hinter den dominierenden Ferrari-Piloten. Der Australier stand zum 2. Mal in Folge auf dem Treppchen. Prima!

Gewinner: Red Bull Racing

Gewinner: Red Bull Racing
4/15

Foto: Charles Coates / Motorsport Images

Ja, Red Bull Racing war in Monaco kein Kandidat für den Sieg. Aber: Die österreichisch-britische Mannschaft hat erst zum 2. Mal in diesem Jahr mehr als 20 Punkte geholt – und erstmals mehr als Mercedes. Das will was heißen!

Gewinner: Carlos Sainz

Gewinner: Carlos Sainz
5/15

Foto: Sutton Images

Von Startplatz 6 auf Platz 6: Carlos Sainz hat in Monaco eine blitzsaubere Vorstellung abgeliefert und einen starken Eindruck hinterlassen. Damit liegt er jetzt auf WM-Rang 8 – und macht weiter positiv auf sich aufmerksam!

Gewinner: Toro Rosso

Gewinner: Toro Rosso
6/15

Foto: Sam Bloxham / Motorsport Images

Das B-Team von Red Bull hat in Monte Carlo eine gute Figur gemacht und war von Anfang an bei der Musik dabei. In der Gesamtwertung hat sich das Team ein bisschen von Williams abgesetzt und sich auf Platz 5 etabliert. Aller Ehren wert!

Gewinner: Haas

Gewinner: Haas
7/15

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

In Monaco haben kleine Teams eine große Chance – und Haas (mit neuem Design) hat sie genutzt! Beide Fahrer, Romain Grosjean und Kevin Magnussen, fuhren in die Top 10. Genau so geht's!

Verlierer: Mercedes

Verlierer: Mercedes
8/15

Foto: Steve Etherington / Motorsport Images

Im Qualifying gebügelt, im Rennen ohne Siegchance – und erstmals seit ganz langer Zeit nicht auf dem Podest vertreten. Keine Frage: Der Monaco-GP war eine Niederlage für Mercedes. Immerhin: Beide Fahrer haben gepunktet, aber der Abstand auf Ferrari in der WM ist angewachsen…

Verlierer: Lewis Hamilton

Verlierer: Lewis Hamilton
9/15

Foto: Steve Etherington / Motorsport Images

Schon das Qualifying lief nicht nach Wunsch, im Rennen gab's immerhin noch Platz 7: Lewis Hamilton ist einer der großen Verlierer des Glamour-Grand-Prix' in Monte Carlo. Und das, wo er doch als Monaco-Spezialist gilt! Von Startplatz 13 auf Platz 7 vorzufahren ist da nur ein schwacher Trost…

Verlierer: Kimi Räikkönen

Verlierer: Kimi Räikkönen
10/15

Foto: Sutton Images

Die 1. Pole-Position seit vielen Jahren, Führungsrunden im Fürstentum – und dann wird Kimi Räikkönen doch "nur" 2. hinter seinem Ferrari-Teamkollegen Sebastian Vettel. Stallregie oder einfach Pech: egal! Räikkönen ist in jedem Fall ein Verlierer von Monaco, auch wenn er dort sein bisher bestes Saisonergebnis erzielt hat!

Verlierer: Nico Hülkenberg

Verlierer: Nico Hülkenberg
11/15

Foto: Charles Coates / Motorsport Images

3 Rennen in Folge in den Punkten, aber in Monte Carlo riss die Serie: Ein technischer Defekt nahm Nico Hülkenberg aus dem Rennen. Schade!

Verlierer: Jenson Button

Verlierer: Jenson Button
12/15

Foto: Sutton Images

Formel-1-Fahrer für ein Wochenende: Weil Fernando Alonso das Indy 500 bestritt, gab Jenson Button sein Formel-1-Comeback. Er schlug sich wacker, doch seine Rückkehr hatte einen Schönheitsfehler: Beim Überholversuch räumte er Sauber-Fahrer Pascal Wehrlein ab! Hätte nicht sein müssen!

Verlierer: Stoffel Vandoorne

Verlierer: Stoffel Vandoorne
13/15

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Crash im Qualifying, Crash im Rennen: Stoffel Vandoorne wurde nie richtig warm mit dem Circuit de Monaco. Ein Wochenende zum Abhaken für den McLaren-Piloten!

Verlierer: McLaren

Verlierer: McLaren
14/15

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Keine Zeugnisvergabe in der F1-Saison 2017 ohne eine Note für McLaren. Punkte waren das große Ziel in Monaco, ein Doppelausfall ist's geworden. Leider ungenügend…

Verlierer: Force India

Verlierer: Force India
15/15

Foto: Sutton Images

Das Überraschungsteam der Formel 1 2017 blieb erstmals komplett ohne Punkte! WM-Platz 4 ist zwar nicht in Gefahr, dennoch ist das Monaco-Ergebnis mit den Plätzen 12 und 13 für Esteban Ocon und Sergio Perez ein kleiner Dämpfer für das Team.

Formel 1 2017 in Monte Carlo: Das Beste aus den sozialen Medien

Vorheriger Artikel

Formel 1 2017 in Monte Carlo: Das Beste aus den sozialen Medien

Nächster Artikel

Mercedes: "Wir haben ein schnelles Auto, aber…"

Mercedes: "Wir haben ein schnelles Auto, aber…"
Kommentare laden