Geschichte hinter dem Bild von Vettels F1-Sieg in Monaco

Nach jedem Grand Prix gewährt Fotograf Mark Sutton von Sutton Images einen Einblick hinter die Kulissen, wie man die Formel 1 mit der Kamera einfängt.

Geschichte hinter dem Bild von Vettels F1-Sieg in Monaco

"Das war eine meiner Lieblingswochen in Monaco, die Feier zum 75. Grand Prix in Monte Carlo."

"Es ist so schön, die Chance zu haben, vor dieser großartigen Kulisse Fotos dieser berühmten Strecke machen zu können."

"Es ist schwierig zu beschreiben, solange man dieses Fürstentum nicht besucht hat und das Spektakel dieses Grand Prix nicht erlebt hat, aber es fasst alles zusammen, worum es in der Formel 1 hier geht: Glamour, Speed, Jachten und Promis. Und man hat das Gefühl, dass die Autos bei 320 km/h so nahe sind, dass man sie anfassen könnte."

"Mein Foto zeigt, wie Sebastian Vettel die Ziellinie überquert und einen großartigen Sieg feiert. Das Podium und die Fototürme sind in die Höhe gebaut, damit die Gäste das besser sehen können und ich hatte diesen Turm am Mittwoch erkundet, um zu sehen, wie viele Leute auf diesem Turm arbeiten können."

"Ich wusste, dass ich in der 1. Reihe sein müsste. Also stellte ich mich früher als normalerweise in die Schlange der Fotografen, um sicherzugehen, dass ich in der 1. Reihe sein würde."

"Es gibt nur 10 Westen für die Boxenmauer und ich rannte so schnell ich konnte, um in der besten Position zu sein. Ich war mit dem Ergebnis, das mit einer kurzen Verschlusszeit gemacht wurde, um die Bewegung einzufrieren, sehr zufrieden."

"Danach gab es die Feiern im Parc Ferme und schließlich das Podium – für das ich wieder am besten Platz war, genau in der Mitte in der 1. Reihe."

Technische Daten:

Kamera – Nikon D5

Linse – Nikkor 70-200mm F2.8

Verschlusszeit – 1/3200 Sekunde

Blende – F5.6

ISO – 1600

geteilte inhalte
kommentare
F1-Kolumne von Felipe Massa: Ferrari war in Monaco "beeindruckend"
Vorheriger Artikel

F1-Kolumne von Felipe Massa: Ferrari war in Monaco "beeindruckend"

Nächster Artikel

5 wichtige Lektionen vom GP Monaco und dem Indy 500 2017

5 wichtige Lektionen vom GP Monaco und dem Indy 500 2017
Kommentare laden