F1-Qualifying Sao Paulo: Hamilton sichert sich ersten Startplatz!

Lewis Hamilton lieferte im Qualifying in Brasilien eine souveräne Vorstellung ab und verwies Max Verstappen auf Platz zwei der Startaufstellung für den F1-Sprint

F1-Qualifying Sao Paulo: Hamilton sichert sich ersten Startplatz!

Lewis Hamilton hat sich beim Grand Prix von Sao Paulo in Brasilien den ersten Startplatz für den F1-Sprint am Samstag gesichert (F1-Sprint am Samstag um 20:30 Uhr im Liveticker!). Der Mercedes-Pilot entschied das Freitagsqualifying mit Bestzeit in allen drei Segmenten der Session letztendlich souverän für sich. Sein Vorsprung auf Max Verstappen (Red Bull) betrug 0,438 Sekunden.

Valtteri Bottas (Mercedes) belegte mit 0,535 Sekunden Rückstand den dritten Platz, gefolgt von Sergio Perez (Red Bull/+0,549) und Pierre Gasly (AlphaTauri/+0,843). Dahinter landeten im Paarlauf erst die beiden Ferraris und dann die beiden McLarens auf den Positionen sechs bis neun. Fernando Alonso (Alpine) wurde Zehnter.

Sebastian Vettel (Aston Martin) schied als Zwölfter in Q2 aus, Mick Schumacher (Haas) als 19. erwartungsgemäß schon in Q1.

Zum Thema:

Qualifyingergebnis
Ticker "Paddock live"
Die Analyse: 23:00 Uhr auf YouTube

Wo hat's Vettel verloren?

In seiner alles entscheidenden Q2-Runde fuhr er zweimal persönliche Bestzeit in den ersten beiden Sektoren. Hinten raus schaffte er aber keine Verbesserung. Letztendlich schied er als Zwölfter aus, 0,262 Sekunden hinter Fernando Alonso (Alpine) auf P10. Immerhin ging er mit seiner letzten Runde noch an Yuki Tsunoda (AlphaTauri) vorbei.

Wie hat sich Schumacher geschlagen?

Sehr gut. Im ersten Sektor seiner letzten Runde war der Haas-Pilot sogar schneller als Vettel und George Russell (Williams). Letztendlich war sein Auto aber nicht gut genug, um auf die gesamte Runde gesehen ernsthaft um den Aufstieg zu kämpfen. Am Ende fehlten auf den Top-15-Cut 0,731 Sekunden, und das auf einer der kürzesten Strecken des Rennkalenders.

Schumacher belegte den 19. Platz, verwies aber seinen Teamkollegen Nikita Masepin (der übrigens vor laufenden Kameras in Tränen ausbrach, weil ihm auf seiner schnellsten Runde ein Fehler unterlief) um 0,260 Sekunden. Dabei wurde ihm seine schnellste Runde (1:09.958 Minuten) gestrichen, wegen eines Verstoßes gegen die Tracklimits in Kurve 4.

Mit dem Haas-Duo mussten in Q1 Lance Stroll (Aston Martin) und die beiden Williams-Fahrer die Segel streichen. Für Russell setzte es dabei die erste teaminterne Niederlage gegen Nicholas Latifi in zwei Jahren. Der künftige Mercedes-Pilot war um 0,056 Sekunden langsamer als sein Teamkollege und wurde 18.

Am Samstag also Sprint - und Hamilton fünf nach hinten, richtig?

Nein. Etwaige Gridstrafen werden nicht im F1-Sprint am Samstag fällig (Äquivalent zum sonstigen Qualifying), sondern erst im Rennen am Sonntag. Im Sprint darf Hamilton also vom ersten Platz losfahren.

Einen ausführlicheren Qualifyingbericht gibt's auf unserem Schwesterportal Motorsport-Total.com.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Max Verstappen: "Cooles" erstes Treffen mit Schwiegervater Nelson Piquet
Vorheriger Artikel

Max Verstappen: "Cooles" erstes Treffen mit Schwiegervater Nelson Piquet

Nächster Artikel

Masepin nach Fehler in Tränen aufgelöst: "Ich wollte zu viel"

Masepin nach Fehler in Tränen aufgelöst: "Ich wollte zu viel"
Kommentare laden