Daniel Ricciardo: Komme in der F1 mit Frust besser zurecht als Verstappen

Daniel Ricciardo maximiert regelmäßig seine Möglichkeiten an Formel-1-Sonntagen. In seiner Reife sieht er gegenüber Max Verstappen einen Vorteil.

Im Qualifyingduell mag er mit 4:10 gegen Max Verstappen hinten liegen, doch Ricciardo gilt als Meister der Sonntage in der Formel 1: Der Australier hat sich von Max Verstappens Grundspeed nicht einschüchtern lassen, war in noch keinem Rennen in der Saison 2017 ohne Ausfall schlechter als Fünfter und hat bereits einen Saisonsieg auf dem Konto. Während Verstappen durch enormes Technikpech eingebremst wurde, sieht Ricciardo noch einen Vorteil auf seiner Seite: Den Umgang mit solchen Saisons.

"Ich bin bereits 2015 durch eine Phase voller Frust gegangen. Jetzt sehe ich die Sache jetzt etwas gelassener. Das ist wohl Reife", sagt der 28-Jährige im Sky-Interview. Und er glaubt, seinem Teamkollegen Max Verstappen etwas voraus zu haben: "Er hatte diese Perspektive vielleicht noch nicht." Ricciardo erlebte 2015 eine grauenhafte Saison nur 2 Podiumsplätzen, nachdem er 2014 noch mehrere Rennen gewonnen hatte. Es war das Jahr des großen Krachs zwischen Red Bull und Renault. Verstappen erlebt eine ähnliche Pannensaison nun dieses Jahr mit bereits 7 Ausfällen.

Daniel Ricciardo hingegen fühlt sich nach seiner Ausbeute von 167 Punkten, 7 Podiumsplätzen und WM-Rang 4 noch vor Kimi Räikkönen richtig gut: "Es läuft deutlich besser als ich nach Melbourne dachte. Die Wintertests sahen nicht gut aus und Melbourne war auch kein tolles Rennen. Jetzt vor einem Ferrari-Piloten zu liegen, ist ziemlich verrückt, aber in positiver Hinsicht."

Bildergalerie: Daniel Ricciardo in Singapur

In Singapur ging es für Ricciardo erneut aufs Podium. Selbst wenn aufgrund von Getriebeproblemen nicht der freitags erhoffte dominante Sieg heraussprang, ist der immer gutgelaunte Australier überglücklich: "Ich habe das Gefühl, dass ich immer das Beste aus der Situation gemacht habe. Der Sieg in Baku hat sich mir von selbst angeboten und ich habe zugegriffen. Auch konnte ich zahlreiche Podiumsgelegenheiten wahrnehmen. Ich denke, dass ich an Sonntagen nie Luft rangelassen habe."

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Daniel Ricciardo , Max Verstappen
Artikelsorte News
Tags daniel ricciardo, f1, formel 1, max verstappen, red bull racing, reife, stress, vorteil