Formel 1
Formel 1
17 Juli
Event beendet
07 Aug.
FT1 in
08 Stunden
:
21 Minuten
:
27 Sekunden
14 Aug.
Nächstes Event in
6 Tagen
28 Aug.
Nächstes Event in
20 Tagen
04 Sept.
Nächstes Event in
27 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
Nächstes Event in
34 Tagen
25 Sept.
Nächstes Event in
48 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächstes Event in
62 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
76 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
84 Tagen
Details anzeigen:

Vor 10 Jahren: Sebastian Vettel gibt Formel-1-Debüt für BMW

geteilte inhalte
kommentare
Vor 10 Jahren: Sebastian Vettel gibt Formel-1-Debüt für BMW
Autor:
17.06.2017, 17:37

Im Juni 2007 startet der damals 19-jährige Sebastian Vettel zum 1. Mal bei einem Formel-1-Rennen. Und der junge Deutsche holt bei seiner Premiere sogar einen WM-Punkt für BMW-Sauber.

Indianapolis, 17. Juni 2007: Sebastian Vettel beendet seinen 1. Formel-1-Grand-Prix mit einem Rückstand von 1:07,783 Minuten auf Sieger Lewis Hamilton auf Position 8. Damit sichert sich der erst 19-Jährige gleich einen WM-Punkt – und stellt einen Altersrekord auf, den erst Max Verstappen (2015) brechen sollte.

Doch Vettels Formel-1-Einstand ist einem besonderen Umstand geschuldet: Unmittelbar vor dem Grand Prix der USA in Indianapolis wurde der Grand Prix von Kanada in Montreal ausgetragen. Und dort erlitt BMW-Stammfahrer Robert Kubica einen der schwersten Unfälle der jüngeren Formel-1-Geschichte, verletzte sich aber wie durch ein Wunder nur leicht.

Auf Anraten der Ärzte setzt Kubica daraufhin in Indianapolis aus. Es ist die große Bewährungschance für Vettel, der bis dahin lediglich Testfahrten und Trainingseinsätze für BMW-Sauber absolviert hat.

Als Teamkollege von Nick Heidfeld schlägt sich Vettel nicht schlecht: Im Qualifying erreicht er Startplatz 7, nur 2 Positionen hinter dem Stallgefährten.

Im Rennen scheidet Heidfeld mit Hydraulikproblemen vorzeitig aus, sodass Vettel die Farben von BMW-Sauber im Alleingang hochhalten muss. Und der Teenager macht seine Sache gut: Er bleibt nach 73 Umläufen im "Nudeltopf" von Indianapolis in der Führungsrunde und holt als 8. unter dem damaligen Punktesystem den letzten WM-Zähler.

Es ist die Initialzündung von Vettels Formel-1-Karriere. Der von BMW und Red Bull geförderte Nachwuchspilot kommt zwar weder bei BMW-Sauber noch bei Red Bull Racing als Stammpilot unter, ergattert aber noch während der Formel-1-Saison 2007 ein Cockpit bei Toro Rosso, dem "B-Team" von Red Bull.

Der Rest ist Formel-1-Geschichte: In seiner 1. kompletten Formel-1-Saison 2008 beschert Vettel Toro Rosso, dem ehemaligen Minardi-Rennstall, im Regen von Monza den 1. und bislang einzigen Grand-Prix-Sieg. 2009 wird er zu Red Bull Racing befördert und erzielt in Shanghai wiederum den Premierenerfolg für das Team.

Ab 2010 gibt es kein Halten mehr: Vettel und Red Bull Racing dominieren die Formel 1 und erzielen 4 Mal in Folge den Titel in der Fahrerwertung, 2015 wechselt der Deutsche – auf den Spuren von Michael Schumacher wandelnd – zu Ferrari.

Dergleichen war am Abend des 17. Juni 2007 aber noch Zukunftsmusik…

Das F1-Debüt von Sebastian Vettel in Bildern:

Fotostrecke
Liste

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team, Testfahrer

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team, Testfahrer
1/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel im Alter von 19 Jahren

Sebastian Vettel, BMW-Sportchef Mario Theissen und Nick Heidfeld

Sebastian Vettel, BMW-Sportchef Mario Theissen und Nick Heidfeld
2/20

Foto: XPB Images

Nick Heidfeld, BMW-Sportchef Mario Theissen

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07
3/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07
4/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07
5/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07
6/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07
7/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team, F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team, F1.07
8/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07
9/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team, F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team, F1.07
10/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07
11/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07
12/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team
13/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Nick Heidfeld, BMW Sauber F1 Team, Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team

Nick Heidfeld, BMW Sauber F1 Team, Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team
14/20

Foto: XPB Images

Nick Heidfeld, Sebastian Vettel

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team
15/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team
16/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07
17/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Boxenstopp: Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team

Boxenstopp: Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team
18/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team F1.07

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team
19/20

Foto: XPB Images

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team

Sebastian Vettel, BMW Sauber F1 Team
20/20

Foto: XPB Images

Rekord: Jüngster Punktesammler aller Zeiten! (bis 2015)
F1 2017: Umfeld bei Haas besser als bei großen Teams, sagt Magnussen

Vorheriger Artikel

F1 2017: Umfeld bei Haas besser als bei großen Teams, sagt Magnussen

Nächster Artikel

Hamilton hofft, dass Achterbahnfahrt in der F1 2017 vorbei ist

Hamilton hofft, dass Achterbahnfahrt in der F1 2017 vorbei ist
Kommentare laden