"Verstappen-Effekt": Tickets für GP Belgien 2017 in Spa ausverkauft

Die Veranstalter des Grand Prix von Belgien der Formel-1-Saison 2017 rechnen mit dem größten Publikumszuspruch seit den goldenen Jahren der Schumacher-Ära.

"Verstappen-Effekt": Tickets für GP Belgien 2017 in Spa ausverkauft
Start
Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
Max Verstappen, Red Bull Racing
Fans of Max Verstappen, Red Bull Racing
Max Verstappen, Red Bull Racing RB12
Valtteri Bottas, Williams FW38 Mercedes; Romain Grosjean, Haas VF-16 Ferrari

Denn erstmals seit über 10 Jahren sind die Sitzplätze am Circuit de Spa-Francorchamps bereits Wochen vor dem Formel-1-Rennen ausverkauft. Erhältlich sind nur noch Stehplatztickets für den Freitag und den Samstag des Rennwochenendes.

Rennpromoter Andre Maes und seine Kollegen stellen sich auf mehr als 250.000 Fans ein. So viele sind schon seit 2001 nicht mehr zum GP nach Spa gereist.

"Wahrscheinlich erreichen wir über alle 3 Tage hinweg sogar 260.000 Zuschauer", sagt Maes gegenüber Motorsport.com. Aus Sicherheitsgründen dürfen nicht mehr Fans auf das Gelände gelassen werden.

Was Spa zusätzliche Besucher einbringen dürfte: In der F1-Saison 2017 wird kein Grand Prix von Deutschland ausgetragen. Außerdem ist mit Stoffel Vandoorne ein belgischer Stammpilot in der Formel 1 aktiv. Der größte Faktor ist laut Maes aber ein anderer.

"Der Verstappen-Effekt hält weiter an", erklärt er. "Für uns ist das viel wichtiger als das Verschwinden des Deutschland-GPs."

Schon in der Formel-1-Saison 2016 waren rund 25.000 Verstappen-Fans nach Spa gepilgert. In diesem Jahr rechnen die Veranstalter mit einem ähnlichen Zuspruch durch die niederländischen Fans.

geteilte inhalte
kommentare
Designstudie: Die Formel 1 im Jahr 2025

Vorheriger Artikel

Designstudie: Die Formel 1 im Jahr 2025

Nächster Artikel

Ilmor sucht Partner für neues F1-Projekt ab 2021

Ilmor sucht Partner für neues F1-Projekt ab 2021
Kommentare laden