Getriebewechsel: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton vor Startplatz-Strafe

WM-Kandidat Lewis Hamilton muss in der Formel 1 2017 beim Grand Prix von Österreich in Spielberg einen Rückschlag hinnehmen, weil sein Team das Getriebe an seinem Mercedes W08 wechseln wird.

Das Getriebe, mit dem Hamilton den GP Aserbaidschan in Baku bestritten hat, ist demnach nicht für 6 Rennen in Folge im Fahrzeug mit der Startnummer 44, was eine Strafversetzung in der Startaufstellung von 5 Positionen nach sich zieht.

Mercedes hatte die Formel-1-Rennleitung bereits am Dienstag vor dem Rennwochenende darüber informiert, an Hamiltons Auto besagten Getriebewechsel vornehmen zu wollen. Möglicherweise hatte das Silberpfeil-Werksteam bereits einen technischen Defekt festgestellt.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Veranstaltung Spielberg
Rennstrecke Red Bull Ring
Fahrer Lewis Hamilton
Teams Mercedes
Artikelsorte News
Tags bestrafung, f1, formel 1, formel 1 2017, getriebe, gp österreich, mercedes, mercedes w08, silberpfeil, spielberg, startplatz-strafe, strafe, österreich