Formel 1 2017: Reifenwahl für GP Österreich in Spielberg steht fest

Ferrari und Mercedes gehen beim Grand Prix von Österreich, dem 9. Rennen der Formel-1-Saison 2017, mit unterschiedlichen Reifenstrategien an den Start.

Formel 1 2017: Reifenwahl für GP Österreich in Spielberg steht fest
Pirelli-Reifen
Mercedes AMG F1, Mechaniker wäscht Pirelli-Reifen
Pirelli-Reifenwahl für Spielberg

Aus dem Angebot von F1-Lieferant Pirelli hat Mercedes je Fahrer 8 Reifensätze der Ultrasoft-Mischung bestellt. Ferrari wiederum lässt seine Piloten mit je 7 Sätzen Ultrasoft fahren und hat dafür mehr Supersoft-Pneus nominiert.

Sebastian Vettel und Valtteri Bottas haben zugunsten der Supersoft-Reifen auf jeweils einen Satz Soft verzichtet.

Die meisten Soft-Reifen sind für Pascal Wehrlein reserviert – 3. Mit Vettel, Romain Grosjean und Kevin Magnussen nehmen gleich 3 Piloten jeweils 5 Reifensätze der Supersoft-Mischung in ihr Rennwochenende in Österreich.

Besonders aggressiv gehen Force India und McLaren vor: Sergio Perez, Esteban Ocon sowie Fernando Alonso und Stoffel Vandoorne erhalten je 10 Sätze der Ultrasoft-Variante.

Details sind dem Bild links zu entnehmen.

geteilte inhalte
kommentare
Gewinner & Verlierer beim Formel-1-GP Aserbaidschan 2017 in Baku
Vorheriger Artikel

Gewinner & Verlierer beim Formel-1-GP Aserbaidschan 2017 in Baku

Nächster Artikel

Analyse: Red Bull mit den wenigsten F1-Rennrunden 2017

Analyse: Red Bull mit den wenigsten F1-Rennrunden 2017
Kommentare laden