Formel 1
Formel 1
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
74 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
88 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
95 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
109 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
123 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
151 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
158 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
172 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
179 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
193 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
207 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
214 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
228 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
242 Tagen
Details anzeigen:

Formel 1 2017: Diese Piloten fahren beim F1-Test in Budapest

geteilte inhalte
kommentare
Formel 1 2017: Diese Piloten fahren beim F1-Test in Budapest
Autor:
01.08.2017, 07:44

Auf dem Hungaroring bei Budapest werden im Anschluss an das 11. Rennen der Formel-1-Saison 2017 zweitägige Testfahrten abgehalten. Dabei kommen nicht nur die F1-Stammfahrer zum Einsatz.

Lucas Auer, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
#26 BWT Mücke Motorsport, Mercedes-AMG GT3: Lucas Auer
Robert Kubica, Renault F1 Team
George Russell, ART Grand Prix
Pierre Gasly, Renault e.Dams
Charles Leclerc, PREMA Powerteam
Santino Ferrucci, DAMS
Gustav Malja, Racing Engineering

Besonders spannend ist einerseits das Formel-1-Debüt von DTM-Fahrer Lucas Auer bei Force India. Der junge Österreicher hat mit guten Leistungen im Mercedes-AMG C63 DTM auf sich aufmerksam gemacht und bekommt nun eine Bewährungschance im Formel-1-Auto.

Am 2. Tag greift dann Robert Kubica bei Renault ins Geschehen ein. Nach seinem schweren Unfall vor der Formel-1-Saison 2011 hat er bereits mehrfach ältere F1-Fahrzeuge getestet, nun sitzt er erstmals im aktuellen RS17. Der Test gilt als Evaluierung, ob Kubica den modernen Formel-1-Autos gewachsen ist, und könnte die Vorstufe zu einem F1-Comeback für ihn sein.

George Russell bei Mercedes und Santino Ferrucci bei Haas bestreiten gleich beide Testtage, weil ihre Teams bei den Testfahrten in Bahrain an beiden Tagen die Stammpiloten eingesetzt haben. Die F1-Regeln schreiben vor, dass 2 von 4 Testtagen von Nachwuchsfahrern absolviert werden müssen.

Deshalb kommen mit Pierre Gasly bei Red Bull Racing und Charles Leclerc bei Ferrari auch vielversprechende Talente zum Einsatz.

Aus deutscher Sicht ist lediglich Sebastian Vettel bei Ferrari dabei. Er teilt sich die Testaufgabe am Mittwoch mit seinem Teamkollegen Kimi Räikkönen.

Bei Williams fährt Lance Stroll in Vertretung von Felipe Massa, der sich am Wochenende krank gemeldet und das Rennen ausgelassen hatte.

Die F1-Testfahrer in Budapest

  Dienstag Mittwoch
 Mercedes

 George Russell

 Valtteri Bottas *

 George Russell
 Red Bull  Max Verstappen  Pierre Gasly
 Ferrari  Charles Leclerc

 Sebastian Vettel

 Kimi Räikkönen

 Force India

 Nikita Mazepin

 Lucas Auer

 Lucas Auer

 Nikita Mazepin

 Williams  Lance Stroll  Luca Ghiotto
 McLaren  Stoffel Vandoorne  Lando Norris
 Toro Rosso  Sean Gelael

 Carlos Sainz Jr.

 Daniil Kvyat

 Haas  Santino Ferrucci  Santino Ferrucci
 Renault  Nicholas Latifi  Robert Kubica
 Sauber  Gustav Malja  Nobuharu Matsushita

* Valtteri Bottas absolviert einen Reifentest für Pirelli und fährt außer Konkurrenz.

Die Geschichte zum Bild: Vettel genießt den F1-Triumph

Vorheriger Artikel

Die Geschichte zum Bild: Vettel genießt den F1-Triumph

Nächster Artikel

Vor 41 Jahren: Niki Lauda überlebt Formel-1-Inferno am Nürburgring

Vor 41 Jahren: Niki Lauda überlebt Formel-1-Inferno am Nürburgring
Kommentare laden