Formel 1 2017

F1-Testpilot: "Der Sauber C36 ist das schlechteste Formel-1-Auto 2017"

Renault-Ersatzfahrer Sergey Sirotkin hat bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona alle neuen Rennwagen genau beobachtet und fällt ein vernichtendes Urteil über den Sauber C36 für die Formel-1-Saison 2017.

"Der Sauber C36 ist das schlechteste Auto", schreibt er in seiner Kolumne für Motorsport.com. "Sowohl bei der Balance als auch bei der Motorleistung scheint das Team im Hintertreffen zu sein."

Sirotkin, der die Tests von verschiedenen Punkten rund um die Strecke verfolgt hat, erklärt weiter: "Der Sauber verhält sich insgesamt nicht sehr ausgeglichen. Am Ende der 2. Testwoche schien das Auto so weit zu sein, wie die anderen Autos am 1. Testtag auf rutschiger Strecke."

Dem Sauber C36 für die Formel 1 2017 fehle es "überall ein bisschen", sagt Sirotkin. "Das Fahrzeug übersteuert an den gleichen Stellen wie andere Autos, aber in größerem Ausmaß. In der Kurvenmitte untersteuert es, ebenfalls heftiger. Es scheint auch Probleme mit der Traktion zu geben."

"Dem Auto fehlt es wohl einfach an Abtrieb und Grip. Und deshalb mag es Randsteine und Bodenwellen überhaupt nicht."

Besonders schnell waren die Sauber-Fahrer Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein im C36 in der Tat nicht: Mit über 3 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit der Testfahrten landeten die beiden Stammpiloten des Schweizer Teams auf den Positionen 19 und 20 – am Ende des Feldes.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Marcus Ericsson , Pascal Wehrlein
Teams Sauber
Artikelsorte News
Tags abtrieb, balance, barcelona, grip, sauber, sauber c36, testfahrt, traktion
Topic Formel 1 2017