Formel 1
Formel 1
28 Aug.
Event beendet
04 Sept.
Event beendet
11 Sept.
Event beendet
25 Sept.
Event beendet
23 Okt.
Event beendet
13 Nov.
Nächstes Event in
17 Tagen
04 Dez.
Nächstes Event in
38 Tagen
11 Dez.
Nächstes Event in
45 Tagen
Details anzeigen:

F1-Tickets Nürburgring 2020: Zweite Chance und exklusives Gewinnspiel!

geteilte inhalte
kommentare
F1-Tickets Nürburgring 2020: Zweite Chance und exklusives Gewinnspiel!
Autor:

Wegen des Nürburgring-Servercrashs keine Tickets für den Grand Prix der Eifel von 9. bis 11. Oktober bekommen? Dann jetzt schnell die zweite Chance nutzen!

Deutschland hat im Corona-Herbst 2020 offenbar Lust auf die Formel 1. Am 11. Oktober steigt auf dem Nürburgring der Grand Prix der Eifel, und die ersten 5.000 Tickets, die die Rennstrecke am Dienstag selbst online verkauft hat, waren schon nach gut zwei Stunden ausverkauft. Doch jetzt gibt's gute Nachrichten für all jene Formel-1-Fans, die am Dienstag am strauchelnden Nürburgring-Server verzweifelt sind.

Denn schon bevor am Freitag die zweite Stufe des offiziellen Vorverkaufs gezündet wird, ist unser Schwesterunternehmen Motorsport Tickets mit einem eigenen Kartenkontingent am Start. Tickets für das gesamte Rennwochenende gibt's in drei Kategorien für 251, 369 oder 487 Euro (Jetzt online kaufen!).

Weil schon 5.000 Tickets verkauft wurden und insgesamt maximal 20.000 Zuschauer zugelassen werden, heißt es für alle, die 2020 doch noch einen Grand Prix live miterleben möchten, rasch zuschlagen.

Denn wer weiß: Wenn Lewis Hamilton in Sotschi nicht gewinnt, könnte er ausgerechnet auf dem Nürburgring mit dem Michael-Schumacher-S die 91 Siege der deutschen Formel-1-Legende einholen! Bei diesem historischen Anlass dabei zu sein, ist eine einmalige Chance für jeden Hardcore-Fan.

Corona: Spielregeln beachten, dann sind alle safe

Die Sicherheit der Zuschauer ist, was das Coronavirus betrifft, gewährleistet - natürlich nur solange sich alle Beteiligten an das Hygienekonzept halten, das der Nürburgring in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden entwickelt hat.

Dieses sieht unter anderem vor, dass zwischen den Sitzplätzen Abstand gehalten werden muss und die Größe von Gruppen auf Maximal vier Personen beschränkt ist. Auch für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wurden Sicherheitskonzepte erarbeitet, auf der die Mitarbeiter vor Ort freundlich hinweisen.

Wer trotzdem lieber zu Hause bleibt, hat mit uns trotzdem die einmalige Chance, "dabei" zu sein, wenn am Rennsonntag in der Eifel der Sieger des Nürburgring-Grand-Prix 2020 abgewunken wird - und zwar näher als jeder Fan auf einer der Tribünen. Denn wir verlosen zwei Quadrate der Zielflagge für zwei unserer Leser.

Richtig gelesen: Alle Infos zu diesem einzigartigen Gewinnspiel gibt's hier! Allerdings heißt es auch hier schnell sein, wer eine Chance haben will, sich das exklusive Andenken an einen ganz besonderen Grand Prix hinterher in die Vitrine zu stellen. Denn Einsendeschluss ist Freitag (25. September) um 10:00 Uhr.

Vettel wünscht sich Neuauflage des 1984er-Rennens

Lokalmatador Sebastian Vettel freut sich indes auf sein Heimrennen: "Es ist schön, dass wieder Fans an die Strecke dürfen, auch für uns Fahrer. Das macht für die Atmosphäre schon was her", sagt er vor dem Grand Prix von Russland in Sotschi, der am kommenden Wochenende auf dem Programm steht.

"Der Nürburgring ist eine schöne Strecke. Ich freue mich schon darauf, nach so vielen Jahren wieder dort zu fahren. Je mehr Leute kommen dürfen, desto besser. Natürlich muss aber ihre Sicherheit gewährleistet sein. Das wird sich schon ein bisschen anders als sonst anfühlen."

Eins wird aber genauso sein wie 2013, beim bisher letzten Grand Prix auf dem Ring, als Vettel auf Red Bull gewonnen hat: Der viermalige Weltmeister wird mit einem Spezialhelm fahren. "Da werde ich mir auf jeden Fall was einfallen lassen", grinst er, ohne zu verraten, welches Design er im Kopf hat.

Für das Rahmenprogramm wünscht sich Vettel eine Neuauflage des legendären Einladungsrennens von 1984, als viele Formel-1-Stars zur Eröffnung der neuen Grand-Prix-Strecke kamen. Mercedes stellte für den Spaß 21 Sportmodelle des brandneuen 190E (2.3-16) zur Verfügung, und am Ende gewann ein unbekannter Brasilianer namens Ayrton Senna vor Niki Lauda.

"Das wäre lustig", sagt Vettel. "Ich wäre jedenfalls dabei!" Und er lacht: "Vielleicht wäre es gar keine so gute Idee, weil sich nach der Action dann keiner mehr das Formel-1-Rennen anschaut! Aber es würde sicher Spaß machen."

Tickets für das Formel-1-Rennen auf dem Nürburgring 2020 gibt's jetzt unter diesem Link bei unserem Schwesterunternehmen Motorsport Tickets!

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Hamilton vor Schumacher-Rekord: Vettel gibt "gemischte Gefühle" zu

Vorheriger Artikel

Hamilton vor Schumacher-Rekord: Vettel gibt "gemischte Gefühle" zu

Nächster Artikel

Nach Startcrash in Mugello: Formel-1-Fahrergewerkschaft wird aktiv

Nach Startcrash in Mugello: Formel-1-Fahrergewerkschaft wird aktiv
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Nürburgring
Urheber Christian Nimmervoll