Silverstone: F1-Rennleitung spricht Urteil im Fall Lewis Hamilton

geteilte inhalte
kommentare
Silverstone: F1-Rennleitung spricht Urteil im Fall Lewis Hamilton
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen , German Editor
15.07.2017, 14:10

Hat Mercedes-Fahrer Lewis Hamilton seinen Konkurrenten Romain Grosjean im Qualifying in Silverstone blockiert oder nicht? Die Formel-1-Rennleitung hat sich die Szene angesehen und ein Urteil gefällt.

Lewis Hamilton, Mercedes-Benz F1 W08
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1
Lewis Hamilton, Mercedes AMG F1 W08
Romain Grosjean, Haas F1 Team VF-17

Das Ergebnis der Untersuchung ist: Hamilton wird nicht bestraft.

"Die Rennleitung hat Videobilder und Telemetrie-Daten gesichtet und kam zu dem Schluss, dass Romain Grosjean in Kurve 16 durch Lewis Hamilton nicht behindert wurde."

Hamilton behält damit die Pole-Position für den GP Großbritannien 2017.

Grosjean hatte zuvor angegeben, an besagter Stelle "3 Zehntel und mindestens eine Position" verloren zu haben, als er auf Hamilton aufgelaufen sei. Hamilton gab an, nicht über nachfolgende Fahrzeuge informiert worden zu sein.

Nächster Formel 1 Artikel

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Event Silverstone
Ort Silverstone Circuit
Fahrer Lewis Hamilton, Romain Grosjean
Teams Mercedes, Haas
Urheber Stefan Ehlen
Artikelsorte News