Formel 1
Formel 1
12 März
-
15 März
1. Training in
24 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
30 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
44 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
72 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
79 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
93 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
107 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
114 Tagen
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
128 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
135 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
149 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
163 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
191 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
198 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
212 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
219 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
233 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
247 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
254 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
268 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
282 Tagen
Details anzeigen:

Fahrerkollegen wählen Lewis Hamilton zum Fahrer des Jahres 2019

geteilte inhalte
kommentare
Fahrerkollegen wählen Lewis Hamilton zum Fahrer des Jahres 2019
Autor:
18.12.2019, 07:31

Lewis Hamilton ist nicht nur von den Teamchefs, sondern auch von seinen Fahrerkollegen zum besten Fahrer 2019 gewählt worden

Lewis Hamilton hat das Triple vollgemacht: Der sechsmalige Weltmeister wurde nicht nur von 'Motorsport-Total.com' zum Fahrer des Jahres gekürt, auch seine Fahrerkollegen fanden, dass der Brite 2019 der beste Pilot der Formel 1 war. Zuvor hatten sich auch die Teamchefs der Königsklasse auf den Mercedes-Piloten geeinigt.

Alle Fahrer durften dabei in einer anonymen Abstimmung von 'formula1.com' ihre Top 10 vergeben und sich dabei auch selbst wählen. Die Top 10 wurde dann mit Punkten nach dem Formel-1-Punktesystem (25 Zähler für den Sieger) belohnt und die Ergebnisse dann zusammengerechnet. Am Ende setzte sich dabei erneut Hamilton durch.

Wie auch bei den Teamchefs landeten Max Verstappen (Red Bull) und Charles Leclerc (Ferrari) auf den Plätzen zwei und drei. Dahinter wurde Carlos Sainz (McLaren) jedoch drei Positionen besser bewertet als bei den Teamverantwortlichen. Mit Rang vier schob er sich noch vor Valtteri Bottas, der in der abgelaufenen Saison Vize-Weltmeister geworden war.

Rang sechs ging an Renaults Daniel Ricciardo vor McLaren-Rookie Lando Norris. Sebastian Vettel (Ferrari) landete nur auf dem achten Rang. George Russell wurde trotz seines punktelosen Jahres bei Williams mit Rang neun bedacht, Pierre Gasly rundete die Top 10 ab.

Allerdings haben sich nicht alle Fahrer an der Abstimmung beteiligt. Wie beim Teamchef-Voting gab Ferrari mit Sebastian Vettel und Charles Leclerc keine Stimme ab, auch die beiden Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas sowie Kimi Räikkönen (Alfa Romeo) enthielten sich aus unbekannten Gründen.

Die Top 10 in der Übersicht

1. Lewis Hamilton (Mercedes)

2. Max Verstappen (Red Bull)

3. Charles Leclerc (Ferrari)

4. Carlos Sainz (McLaren)

5. Valtteri Bottas (Mercedes)

6. Daniel Ricciardo (Renault)

7. Lando Norris (McLaren)

8. Sebastian Vettel (Ferrari)

9. George Russell (Williams)

10. Pierre Gasly (Red Bull/Toro Rosso)

Mit Bildmaterial von LAT.

Max Verstappen sicher: Im Mercedes wäre ich auch Weltmeister geworden

Vorheriger Artikel

Max Verstappen sicher: Im Mercedes wäre ich auch Weltmeister geworden

Nächster Artikel

Kimi Räikkönen: Alfa 2019 viel einfacher als Ferrari 2014

Kimi Räikkönen: Alfa 2019 viel einfacher als Ferrari 2014
Kommentare laden