Felipe Massa tritt mit Stolz ab: "Bis zur letzten Runde gekämpft"

geteilte inhalte
kommentare
Felipe Massa tritt mit Stolz ab:
Autor: Mario Fritzsche
27.11.2016, 17:48

Felipe Massa holte bei seinem letzten Formel-1-Rennen eine letzte Top-10-Platzierung und verneigt sich vor seinen Weggefährten sowie allen voran vor seinem letzten Arbeitgeber.

Felipe Massa, Williams F1 Team
Jenson Button, McLaren F1 und Felipe Massa, Williams F1 Team
Felipe Massa, Williams FW38
Felipe Massa, Williams FW38
Felipe Massa, Williams FW38
Felipe Massa, Williams
Felipe Massa, Williams; Paul di Resta, Williams, Ersatzfahrer; Valtteri Bottas, Williams
Felipe Massa, Williams FW38
Felipe Massa, Williams FW38

Der Grand Prix von Abu Dhabi 2016 war für 2 Routiniers das letzte Formel-1-Rennen. Während Ex-Weltmeister Jenson Button bei seinem letzten Start keine Zielankunft vergönnt war, beendete Felipe Massa seinen letzten Grand Prix auf Platz 9 und damit in den Punkterängen.

Massa zieht sich nach 250 gestarteten Grands Prix, 11 Siegen und 41 Podestplätzen aus der Formel 1 zurück. Am ganz großen Ziel, dem WM-Titel, war der Brasilianer in der Saison 2008 denkbar knapp dran, als er mit Sieg bei seinem Heim-Grand-Prix für wenige Sekunden bereits Weltmeister war, nur um dann zu erfahren, dass Lewis Hamilton in der letzten Kurve die entscheidende Position noch gutgemacht und sich damit seinerseits die Krone aufgesetzt hat.

Nach seinem letzten Rennen blickt Massa mit guten Gefühlen auf seine Karriere in der Königsklasse zurück. "Ganz ehrlich, ich empfinde Freude und ich empfinde Stolz. So, wie ich in der 1. Rennrunde meiner Karriere gekämpft habe, so habe ich bis zur letzten Runde gekämpft. Ich bin stolz auf alles, was ich erreicht habe", betont Massa nach dem Grand Prix von Abu Dhabi gegenüber NBCSN.

Fotos: Felipe Massa bei seinem letzten Grand Prix

Was den Stolz angeht, meint Massa allerdings nicht nur seine auf der Rennstrecke eingefahrenen Ergebnisse, wie er klarstellt: "Ich bin auch stolz darauf, dass ich die Leute immer respektiert habe und darauf, dass mir großer Respekt entgegengebracht wurde. Das ist ein unglaubliches Gefühl."

Ein ganz besonderes Geschenk wurde Massa von seinem letzten Formel-1-Arbeitgeber überreicht: der Williams FW38 im personalisierten Sonderdesign, mit dem der Brasilianer 2 Wochen vor seinem letzten Rennen seinen letzten Heim-Grand-Prix bestritten hat.

"Das ist wirklich ein fantastisches Geschenk vom Team, von Claire, von Frank und von allen, mit denen ich bei Williams zusammengearbeitet habe. Dieses Team werde ich immer in meinem Herzen tragen", so Massa.

Nächster Formel 1 Artikel
Formel-1-Weltmeister 2016: So feiert Nico Rosberg

Vorheriger Artikel

Formel-1-Weltmeister 2016: So feiert Nico Rosberg

Nächster Artikel

Keke Rosberg bewundert Sohn Nico für dessen mentale Stärke

Keke Rosberg bewundert Sohn Nico für dessen mentale Stärke
Kommentare laden