Formel 1
Formel 1
18 Apr.
Rennen in
43 Tagen
R
Portimao
02 Mai
Rennen in
57 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
61 Tagen
06 Juni
Rennen in
92 Tagen
13 Juni
Rennen in
99 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
113 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
117 Tagen
01 Aug.
Rennen in
148 Tagen
29 Aug.
Rennen in
176 Tagen
12 Sept.
Rennen in
190 Tagen
26 Sept.
Rennen in
204 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
208 Tagen
10 Okt.
Rennen in
218 Tagen
24 Okt.
Rennen in
232 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
239 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
246 Tagen
12 Dez.
Rennen in
281 Tagen
Details anzeigen:

Fernando Alonso: 2021 kann nur Lewis Hamilton Weltmeister werden

Fernando Alonso sieht für 2021 keine andere Option als einen Weltmeister namens Lewis Hamilton, für 2022 strebt der Alpine-Pilot nach Höherem

Fernando Alonso: 2021 kann nur Lewis Hamilton Weltmeister werden

"Natürlich würde ich das gerne", sagt Fernando Alonso auf die Frage, ob er 2022 die Weltmeisterschaft in der Formel 1 gewinnen wird. "Ich bin nicht zurückgekommen, um in jeder Stadt ins Restaurant zu gehen oder viele Flüge in einem Jahr zu machen. Ich komme aus einem Grund zurück: Ich will gute Leistungen zeigen und versuchen zu gewinnen."

Denn darum geht es für ihn im Sport: Gewinnen oder Verlieren. "Fünfter zu sein, ist besser als Siebter zu sein und besser als Zwölfter zu sein, aber das ändert nicht so viel. Entweder du gewinnst oder du gewinnst nicht", sagt der Spanier.

Er weiß aber, dass er 2021 definitiv zur letzteren Kategorie zählen wird. "Wir wissen, dass 2021 niemand anderes als Hamilton und Mercedes gewinnen kann", sagt er. "Aber für 2022 machen sich viele Hoffnungen: Alpine, Fernando, Ferrari, Carlos, Verstappen, Red Bull. Viele haben Hoffnungen, aber leider nicht für 2021."

Auch für 2022 könne er nichts garantieren, er hofft aber, dass er dann um den Titel wird kämpfen können. So sieht es auch sein Plan vor. Eigentlich wollte er mit den neuen Autos 2021 sofort um die Meisterschaft kämpfen, doch weil das neue Reglement verschoben wurde, muss er ein Übergangsjahr einlegen.

"Ich steckte in einem Dilemma: Warte ich bis 2022 oder nutze ich 2021 als Training, Vorbereitung und Arbeit mit dem Team? Dazu habe ich mich entschieden", so Alonso.

"Es ist nicht so, dass ich es vermisst hätte oder dass ich Rache haben wollte oder nach einem bestimmten Ergebnis Ausschau halte", sagt er. Alonso habe seine Ziele außerhalb der Formel 1 vorerst alle abgehakt. "Und jetzt gehe ich mit neuem Reglement zurück. Ich liebe es, aller paar Tage ein Lenkrad in meinen Händen zu halten."

Mit Bildmaterial von Renault.

geteilte inhalte
kommentare
Daniil Kwjat: "Wenn ich es auf die Reihe bekomme, bin ich der Beste"

Vorheriger Artikel

Daniil Kwjat: "Wenn ich es auf die Reihe bekomme, bin ich der Beste"

Nächster Artikel

Andreas Seidl: Nicht-WM-Rennen mit "Reverse-Grid" ist der F1 nicht würdig

Andreas Seidl: Nicht-WM-Rennen mit "Reverse-Grid" ist der F1 nicht würdig
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Fernando Alonso , Lewis Hamilton
Urheber Norman Fischer