Formel 1
Formel 1
24 Okt.
-
27 Okt.
Event beendet
01 Nov.
-
03 Nov.
Event beendet
14 Nov.
-
17 Nov.
Event beendet
28 Nov.
-
01 Dez.
Event beendet
12 März
-
15 März
Nächstes Event in
88 Tagen
19 März
-
22 März
Nächstes Event in
95 Tagen
02 Apr.
-
05 Apr.
Nächstes Event in
109 Tagen
16 Apr.
-
19 Apr.
Nächstes Event in
123 Tagen
30 Apr.
-
03 Mai
Nächstes Event in
137 Tagen
07 Mai
-
10 Mai
Nächstes Event in
144 Tagen
R
Monte Carlo
21 Mai
-
24 Mai
Nächstes Event in
158 Tagen
04 Juni
-
07 Juni
Nächstes Event in
172 Tagen
11 Juni
-
14 Juni
Nächstes Event in
179 Tagen
R
Le Castellet
25 Juni
-
28 Juni
Nächstes Event in
193 Tagen
02 Juli
-
05 Juli
Nächstes Event in
200 Tagen
R
Silverstone
16 Juli
-
19 Juli
Nächstes Event in
214 Tagen
30 Juli
-
02 Aug.
Nächstes Event in
228 Tagen
27 Aug.
-
30 Aug.
Nächstes Event in
256 Tagen
03 Sept.
-
06 Sept.
Nächstes Event in
263 Tagen
17 Sept.
-
20 Sept.
Nächstes Event in
277 Tagen
24 Sept.
-
27 Sept.
Nächstes Event in
284 Tagen
08 Okt.
-
11 Okt.
Nächstes Event in
298 Tagen
22 Okt.
-
25 Okt.
Nächstes Event in
312 Tagen
R
Mexiko-Stadt
29 Okt.
-
01 Nov.
Nächstes Event in
319 Tagen
12 Nov.
-
15 Nov.
Nächstes Event in
333 Tagen
26 Nov.
-
29 Nov.
Nächstes Event in
347 Tagen
Details anzeigen:

Fernando Alonso: „Ich wünschte, ich könnte die Erinnerung an den Crash löschen“

geteilte inhalte
kommentare
Fernando Alonso: „Ich wünschte, ich könnte die Erinnerung an den Crash löschen“
Autor:
21.03.2016, 17:01

Formel-1-Fahrer Fernando Alonso hat den fürchterlichen Unfall mit Überschlag beim Großen Preis von Australien in Melbourne gut überstanden und ist wenige Stunden danach schon wieder zu Scherzen aufgelegt.

Kurz vor seinem Rückflug nach Europa postete er ein Bild in den sozialen Netzwerken, das ihn beim Lesen einer australischen Zeitung zeigt. Auf der Titelseite: sein Crash. Und die Schlagzeile „luckiest man alive“.

Dabei würde Alonso das Geschehene lieber komplett vergessen, wie er sagt: „Leider erinnere ich mich an alles. Ich wünschte, ich könnte die Erinnerung daran löschen.“

Fotostrecke: Der Unfall von Fernando Alonso in Bildern

Er habe den Unfall, der sich bei hoher Geschwindigkeit ereignet hatte, sehr langsam erlebt. „Ich sah den Himmel, dann die Erde, dann wieder den Himmel. Alles bewegte sich. Und du willst einfach nur, dass es aufhört“, meint Alonso.

Um seine Gedanken anschließend schon wieder auf das für ihn Wesentliche zu richten: sein McLaren-Fahrzeug. „Wahrscheinlich“, so der zweimalige Formel-1-Weltmeister, „ist der komplette Antriebsstrang hinüber und das Auto selbst ist auch ein Totalschaden.“

Bildergalerie: Fernando Alonso beim Formel-1-Saisonauftakt

Übrigens: Ein Rennen ganz ohne Rennauto hat Alonso just vor dem Großen Preis von Australien bestritten. McLaren hat den lustigen Wettstreit zwischen ihm und Jenson Button auch im Video festgehalten:

 

Was hat das Funkverbot in der Formel 1 gebracht?

Vorheriger Artikel

Was hat das Funkverbot in der Formel 1 gebracht?

Nächster Artikel

Alonso-Crash: Gutes Test-Szenario für Formel-1-Halo?

Alonso-Crash: Gutes Test-Szenario für Formel-1-Halo?
Kommentare laden