Fernando Alonso soll Toyotas Rallye-Dakar-Fahrzeug testen

geteilte inhalte
kommentare
Fernando Alonso soll Toyotas Rallye-Dakar-Fahrzeug testen
Autor:
Co-Autor: Sergio Lillo
09.01.2019, 09:10

Auf Betreiben eines katarischen Toyota-Piloten und eines spanischen TV-Moderators könnte Fernando Alonso schon Ende Februar einen Wüstentest absolvieren

Der frühere Formel-1-Pilot Fernando Alonso steht offenbar vor einer Testfahrt mit der Wüstenversion des Toyota Hilux, die aktuell bei der Rallye Dakar in Südamerika zum Einsatz kommt. Geplant ist laut Werksfahrer Nasser Al-Attiyah eine Proberunde im Rahmen der Rallye Katar, die Ende Februar steigt. "Fernando ist ein guter Freund von mir. Wir haben erst diese Woche miteinander gesprochen", sagt er 'Motorsport-Total.com'. "Er hat mir gesagt, dass er gern mein Auto testen wolle."

Er hätte geantwortet, dass er es nach der Rallye Dakar möglich machen wolle. Gespräche mit Toyota gab es bislang aber nicht. Vielmehr kommt die Verbindung über den spanischen Fernsehmoderator Jesus Calleja zustande, dem Alonso vor Weihnachten in einem Interview von der Idee erzählte. Calleja kennt den Ex-Weltmeister gut und ist eng mit Al-Attiyah befreundet. Er leierte die Sache an.

Für Alonso passt der anvisierte Termin: Er liegt weit hinter dem 24-Stunden-Rennen in Daytona, aber komfortabel vor dem ersten 2018er-Lauf zur Langstrecken-WM (WEC), wo der 38-Jährige als Toyota-Werkspilot aktiv ist. Für Alonso wäre es der erste Test eines Rallye-Fahrzeugs, nachdem er unter anderem schon mit einem NASCAR und einem MotoGP-Motorrad auf Spritztour war.

Toro Rosso bestreitet Saison 2019 mit Teilen des Red Bull RB14

Vorheriger Artikel

Toro Rosso bestreitet Saison 2019 mit Teilen des Red Bull RB14

Nächster Artikel

Mercedes relativiert Felgen-Effekt, setzt auch 2019 darauf

Mercedes relativiert Felgen-Effekt, setzt auch 2019 darauf
Kommentare laden
Hier verpasst Du keine wichtige News