Ferrari-Chef Marchionne glaubt an „phänomenales Jahr“ von Kimi Räikkönen

Ferrari-Präsident Sergio Marchionne glaubt fest, dass Kimi Räikkönen nach einer schwachen Saison 2015 im nächsten Jahr mit neuen Schwung zurückkommt. Einen Hinweis darauf habe der Finne dieses Jahres schon gegeben.

„Es war sehr vielversprechend, wie Kimi sich im Laufe der Saison verändert hat. Die zweite Saisonhälfte war viel besser als die erste“, sagte Marchionne beim Ferrari-Weihnachtsessen in Maranello.

„Es war, als würde man einen Film anschauen, bei dem die zweite Hälfte viel besser ist als die erste.“

Nächstes Jahr werde der Weltmeister von 2007 bestimmt hervorragende Leistungen bringen, ist der Italiener sicher.

„Wir haben in den letzten drei oder vier Tagen mit einigen unserer Kollegen gesprochen und wir beginnen, Kimi in einem anderen Licht zu sehen.“

„Er ist verheiratet und hat ein Kind – er hat mir ein Foto gezeigt, weil er ein stolzer Vater ist – das reflektiert auch die Änderungen in seinem Leben.“

„Er wird viel beständiger und ich glaube, dass das 2016 hilfreich sein wird. Ich glaube, dass er so engagiert sein wird, wie wir ihn lange nicht gesehen haben.“

„Ich freue mich riesig, dass er Teil des Teams ist. Wir haben zwei Fahrer, die sich gegenseitig Konkurrenz machen.“

Vettel habe ein „phänomenales erstes Jahr“ bei Ferrari gehabt, sagte Marchionne weiter. „Ich erwarte, dass Kimi sich der Herausforderung stellen wird und eine phänomenale Saison 2016 haben wird.“

„Ich glaube, dass er das kann. Er ist ein guter Junge.“

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Kimi Räikkönen
Teams Ferrari
Artikelsorte News