Formel 1
Formel 1
17 Juli
Event beendet
14 Aug.
FT1 in
23 Stunden
:
53 Minuten
:
55 Sekunden
28 Aug.
Nächstes Event in
14 Tagen
04 Sept.
Nächstes Event in
21 Tagen
R
Mugello
11 Sept.
Nächstes Event in
28 Tagen
25 Sept.
Nächstes Event in
42 Tagen
R
Nürburgring
09 Okt.
Nächstes Event in
56 Tagen
23 Okt.
Nächstes Event in
70 Tagen
31 Okt.
Nächstes Event in
78 Tagen
Details anzeigen:

Ferrari: Haben uns schon vor langer Zeit gegen DAS entschieden

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari: Haben uns schon vor langer Zeit gegen DAS entschieden
Autor:
Co-Autor: Jonathan Noble
26.02.2020, 17:11

Ferrari-Teamchef Mattia Binotto verrät, dass sein Team ebenfalls ein DAS-System ins Auge gefasst hat - Jedoch siegten Zweifel über die Legalität der Idee

Das Mercedes-Team war nicht der einzige Formel-1-Rennstall, der an einem DAS-System getüftelt hat. Wie Ferrari-Teamchef Mattia Binotto zu Beginn der zweiten Testwoche offenbart, war auch das italienische Team dabei, ein solches Lenksystem zu entwickeln. Allerdings haben die Roten DAS nie auf die Strecke gebracht.

"Das DAS-System haben wir in der Vergangenheit bereits in Betracht gezogen, allerdings haben wir es nicht designt und entwickelt", verrät Binotto am Mittwoch in Barcelona. Warum hat Ferrari nicht weiter geforscht? "Der Grund dafür ist die Legalität, was wir mit der FIA zu jener Zeit nicht abgeklärt haben."

Auch nachdem DAS von Mercedes in der ersten Testwoche zum Einsatz kam, tauchten Fragezeichen auf. Die Silberpfeile versicherten, dass von den Regelhütern alles legal eingestuft wurde. Jedoch sind diese Einschätzungen der FIA nicht verbindlich. Das System könnte demnach weiterhin angefochten werden.

Glaubt Binotto, dass die ausgeklügelte Lenkvorrichtung den Regeln 2020 entspricht? "Das ist schwierig für uns zu beurteilen", gibt er zu. Er scheint eher skeptisch zu sein, weshalb die Scuderia das System wohl auch verworfen hat. "Was das exakte System betrifft, bin ich sehr sicher, dass die FIA ihr eigenes Urteil fällen wird."

Es gibt aber noch einen Grund, warum Ferrari die Idee wieder verworfen hat. "Zweitens, weil wir glauben, dass es nicht so viel bringt, zumindest für unser Auto und unser Konzept", gibt der Teamchef zu. Ob Ferrari das System nachbauen wird, ist nicht klar. Zumindest will Binotto nicht gegen das Mercedes-System vorgehen.

"Wir werden uns anschauen, was die anderen machen werden. Im Moment ist das ein Fragezeichen. Es ist nicht sicher, dass wir so etwas entwickeln werden." Das würde mindestens bis Saisonmitte dauern, und für 2021 ist das System bereits verboten worden.

Mit Bildmaterial von LAT.

F1-Test Barcelona: Mercedes trotz P7 weiter "Branchenführer"

Vorheriger Artikel

F1-Test Barcelona: Mercedes trotz P7 weiter "Branchenführer"

Nächster Artikel

Neuer Vettel-Vertrag: Binotto rechnet mit "schneller Einigung"

Neuer Vettel-Vertrag: Binotto rechnet mit "schneller Einigung"
Kommentare laden