Formel 1
Formel 1
28 März
FT1 in
23 Tagen
18 Apr.
Rennen in
46 Tagen
09 Mai
Nächstes Event in
63 Tagen
06 Juni
Rennen in
95 Tagen
13 Juni
Rennen in
102 Tagen
R
Le Castellet
27 Juni
Rennen in
116 Tagen
04 Juli
Nächstes Event in
119 Tagen
01 Aug.
Rennen in
151 Tagen
29 Aug.
Rennen in
179 Tagen
12 Sept.
Rennen in
193 Tagen
26 Sept.
Rennen in
207 Tagen
03 Okt.
Nächstes Event in
210 Tagen
10 Okt.
Rennen in
220 Tagen
24 Okt.
Rennen in
235 Tagen
R
Mexiko-Stadt
31 Okt.
Rennen in
242 Tagen
R
Sao Paulo
07 Nov.
Rennen in
249 Tagen
12 Dez.
Rennen in
284 Tagen
Details anzeigen:

Ferrari sagt ab: IndyCar-Einstieg erst einmal vom Tisch

Ferrari wird in naher Zukunft nicht an der IndyCar-Serie teilnehmen - Laut Mattia Binotto will man "unsere Investitionen auf das Formel-1-Engagement konzentrieren"

Ferrari sagt ab: IndyCar-Einstieg erst einmal vom Tisch

Ferrari wird in den kommenden Jahren nicht in der IndyCar-Serie an den Start gehen. Nachdem man ein Engagement in der US-Serie im vergangenen Jahr laut eigener Aussage prüfte, hat Formel-1-Teamchef Mattia Binotto nun klargestellt, dass es in naher Zukunft nicht zu einem solchen Projekt kommen wird.

Gegenüber 'Speedweek' erklärt der Italiener: "Nach unseren Gesprächen kamen wir zum Schluss, dass wir so bald nicht in den IndyCar-Sport einsteigen. Mittel- und langfristig wäre das vielleicht möglich. Aber heute wollen wir unsere Investitionen auf das Formel-1-Engagement konzentrieren."

Ursprünglich hatte die neue Budgetobergrenze und ein damit verbundener Stellenabbau in der Formel 1 dafür gesorgt, dass Ferrari einen IndyCar-Einstieg prüfte. "Aus diesem Grund haben wir begonnen, alternative Programme zu evaluieren. Ich kann bestätigen, dass wir uns die IndyCar-Serie ansehen", sagte Binotto 2020 gegenüber 'Sky'.

"Ferrari empfindet seinen Angestellten gegenüber eine hohe soziale Verantwortung, und wir wollen sicherstellen, dass jeder auch in Zukunft einen Arbeitsplatz haben wird", so der Teamchef. Inzwischen scheint es Ferrari gelungen zu sein, für die betroffenen Angestellten auch ohne IndyCar-Projekt andere Positionen im Unternehmen zu finden.

Damit wird es in der IndyCar-Serie zum wiederholten Male nicht zu einem Ferrari-Einstieg kommen. Bereits in den 1980er-Jahren war die Scuderia schon einmal kurz davor, in die damalige CART-Serie einzusteigen. Mit dem 637 gab es sogar bereits ein fertiges IndyCar. Auch damals wurden die Pläne allerdings wieder gekippt.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Newey erneuert Kritik: 2022er-Regeln eine "verpasste Möglichkeit"

Vorheriger Artikel

Newey erneuert Kritik: 2022er-Regeln eine "verpasste Möglichkeit"

Nächster Artikel

Hamilton über Mercedes-Wechsel: "War am Anfang nicht besonders überzeugt"

Hamilton über Mercedes-Wechsel: "War am Anfang nicht besonders überzeugt"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Teams Scuderia Ferrari Mission Winnow
Urheber Ruben Zimmermann