Ferrari-Teamchef spricht von einer Trendwende

geteilte inhalte
kommentare
Ferrari-Teamchef spricht von einer Trendwende
Jonathan Noble
Autor: Jonathan Noble
29.08.2016, 13:30

Maurizio Arrivabene meint eine klare Leistungssteigerung bei Ferrari erkannt zu haben, wenngleich sich eben diese nicht im Ergebnis des Belgien-Grand-Prix' zeige.

Maurizio Arrivabene, Scuderia Ferrari Teamchef
Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H
Kimi Räikkönen, Ferrari SF16-H; Sebastian Vettel, Ferrari SF16-H

Denn Vettel (6.) und Räikkönen (9.) verpassten in Spa-Francorchamps zum vierten Mal in Folge einen Podestplatz und Ferrari büßte erneut Punkte im Kampf um WM-Platz zwei mit Red Bull Racing ein.

"Dennoch: Unsere Fahrzeuge sind nun deutlich stärker", sagt Arrivabene. Die Leistung von Vettel und Räikkönen sei angesichts der Unfallschäden an beiden Autos "ziemlich gut" gewesen.

"Wir haben die Trendwende geschafft und reisen zuversichtlich weiter nach Monza", sagt der Ferrari-Teamchef.

Nächster Formel 1 Artikel
Toto Wolff: "McLaren wäre verrückt, 2017 nicht Stoffel Vandoorne zu nehmen"

Vorheriger Artikel

Toto Wolff: "McLaren wäre verrückt, 2017 nicht Stoffel Vandoorne zu nehmen"

Nächster Artikel

Marc Surer über Max Verstappen: "So macht er sich keine Freunde…"

Marc Surer über Max Verstappen: "So macht er sich keine Freunde…"
Kommentare laden