FIA-Weltrat gibt veränderten Kalender für Formel-1-Saison 2017 heraus

geteilte inhalte
kommentare
FIA-Weltrat gibt veränderten Kalender für Formel-1-Saison 2017 heraus
Pablo Elizalde
Autor: Pablo Elizalde
28.09.2016, 17:09

Im Vergleich zum provisorischen Kalender, der vor wenigen Wochen präsentiert wurde, weist die neue Version des Formel-1-Kalenders 2017 einige Änderungen auf.

F1- und FIA-Flaggen
Skyline von Melbourne
Kimi Raikkonen, Ferrari SF16-H, Nico Rosberg, Mercedes AMG F1 Team W07
Startaufstellung
Die Fahne von Aserbaidschan in Kurve 11
Zielflagge für #2 Porsche Team Porsche 919 Hybrid: Romain Dumas, Neel Jani, Marc Lieb

Der FIA-Weltrat (WMSC) hat auf seiner Sitzung am Mittwoch in Paris den Rennkalender für die Formel-1-Saison 2017 präsentiert. Im Vergleich zum Anfang September veröffentlichten provisorischen Kalender hat sich einiges getan.

Nach dem Saisonauftakt, dem Grand Prix von Australien am 26. März in Melbourne, findet das 2. Saisonrennen, der Grand Prix von China in Shanghai, erst am 9. April und damit eine Woche später als ursprünglich vorgesehen statt. In China wird somit nur eine Woche vor dem Grand Prix von Bahrain gefahren.

Im September/Oktober tauschen die Grands Prix von Singapur und Malaysia die Plätze im Kalender. Auf dem Sepang International Circuit wird nun zuerst gefahren. Erst danach geht es auf den Marina Bay Circuit in Singapur. Zudem rückt der Grand Prix von Mexiko eine Woche nach hinten. Er findet nun am Wochenende vor dem Grand Prix von Brasilien statt.

Der Grand Prix von Brasilien in Sao Paulo ist jedoch eines von 3 Rennen, die noch nicht offiziell bestätigt sind. Die beiden anderen sind der Grand Prix von Kanada in Montreal und der Grand Prix von Deutschland in Hockenheim.

Die Überschneidung zwischen dem Grand Prix von Europa in Aserbaidschan (Baku) und den 24 Stunden von Le Mans bleibt auch in der am Mittwoch präsentierten Kalendervariante bestehen.

Der Kalender für die Formel-1-Saison 2017:

Datum Land Ort
26. März  Australien   Melbourne
02. April  China  Shangahai
16. April  Bahrain  Sakhir
30. April  Russland  Sochi
14. Mai  Spanien  Barcelona
28. Mai  Monaco  Monte Carlo
11. Juni  Kanada * Montreal
18. Juni  Aserbaidschan  Baku
02. Juli  Österreich  Spielberg
09. Juli  Großbritannien  Silverstone
23. Juli  Ungarn  Budapest
30. Juli  Deutschland * Hockenheim
27. August  Belgien  Spa-Francorchamps
03. September  Italien  Monza
17. September  Malaysia  Sepang
01. Oktober Singapur Singapur
08. Oktober  Japan  Suzuka
22. Oktober  USA  Austin
5. November  Mexiko  Mexico City
12. November  Brasilien * Sao Paulo
26. November  Abu Dhabi  Abu Dhabi

 * vorbehaltlich offizieller Bestätigung

Nächster Formel 1 Artikel
Formel 1 in Sepang: Fernando Alonso testet neuen Honda-Motor

Previous article

Formel 1 in Sepang: Fernando Alonso testet neuen Honda-Motor

Next article

Max Mosley: EU könnte die Formel-1-Anteile der FIA untersuchen

Max Mosley: EU könnte die Formel-1-Anteile der FIA untersuchen

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Urheber Pablo Elizalde
Artikelsorte News