Fittipaldi über Verstappen: "Dieses Jahr kann es klappen"

Formel-1-Legende Emerson Fittipaldi analysiert die Titelchancen von Max Verstappen im WM-Duell gegen Lewis Hamilton - Was dem Niederländer noch fehlt

Fittipaldi über Verstappen: "Dieses Jahr kann es klappen"

Der Kampf um die Weltmeisterschaft hat sich nach dem verregneten Belgien-Wochenende wieder zugespitzt. Pünktlich zu seinem Heimrennen hat Max Verstappen den Rückstand auf WM-Führenden Lewis Hamilton auf drei Zähler verkürzt. Formel-1-Legende Emerson Fittipaldi geht davon aus, dass der Red-Bull-Pilot in diesem Jahr seinen ersten WM-Titel holen kann.

"Er hat ganz sicher das Zeug zum Weltmeister. Ich denke, dass es dieses Jahr klappen kann", meint Fittipaldi in einem exklusiven Interview mit unseren niederländischen Kollegen organisiert von Kelbet, dessen Botschafter Fittipaldi ist. Der Brasilianer begründet diese Aussage mit dem "extremen Talent, seiner Hingabe und seiner Liebe zum Motorsport", die Verstappen von seinem Vater, Jos Verstappen, geerbt habe.

"Er hat jetzt bei vielen verschiedenen Gelegenheiten sein Talent unter Beweis gestellt. Ich meine, es ist sehr eng, der Kampf mit Lewis wird fantastisch anzuschauen sein, zwei großartige Fahrer mit Chancen auf den Weltmeistertitel."

Fittipaldi: "Lewis weiß, wie man mit dem Druck umgeht"

Für Verstappen würde nach seiner Beförderung zu Red Bull 2016 nach fünf Jahren harter Arbeit sein großer Traum in Erfüllung gehen. "Für Max wäre es der erste - und Lewis versucht, den Rekord zu brechen." Gegner Hamilton ist drauf und dran seinen achten WM-Titel einzufahren, und damit Michael Schumacher endgültig zu überflügeln.

Für beide Piloten sei die Saison 2021 daher eine "große Herausforderung", so der zweifache Weltmeister. Verstappen findet sich zum ersten Mal in einem wahren WM-Duell wieder, der Niederländer hat keinerlei Erfahrung in dieser Rolle.

Das sieht auch Fittipaldi als eine seiner größten Schwächen. "Jeder Fahrer sagt immer, dass er mit jedem Kilometer besser wird und lernt. Es ist ganz egal, wie viel Erfahrung man hat - mit mehr Erfahrung wird man besser. Und ich denke, er wird sicherlich besser."

Manch ein Beobachter hat etwa nach dem Crash mit Hamilton in Silverstone von Verstappens Unerfahrenheit gesprochen. Denn hätte er nur an die Weltmeisterschaft gedacht, hätte er den Mercedes vorbeigelassen und die 18 Punkte für Rang zwei eingesammelt, so das Argument.

"Mit jedem Rennen, mit jeder Situation lernt er und verbessert sich." Auf diese Weise könne man auch schwierige Situationen besser überstehen, "weil man sie schon einmal erlebt hat und weiß, wie man sie überwinden kann", spricht Fittipaldi aus Erfahrung.

Gleichzeitig stimmt der heute 74-Jährige auch der Aussage zu, Hamilton genieße einen Vorteil dadurch, dass er bereits in viele WM-Kämpfe involviert gewesen ist. "Ich stimme zu. Lewis weiß, wie man mit dem Druck um die Weltmeisterschaft umgeht."

Verstappen kann "einer der Größten" in der F1 werden

"Aber", fügt Fittipaldi hinzu, "er hat sich selbst unter enormen Druck gesetzt, um den Rekord von Michael Schumacher zu brechen. Und das ist sicherlich eine Herausforderung für ihn. Und die Herausforderung für Max besteht darin, die Weltmeisterschaft zu gewinnen."

Angesprochen auf die Unterschiede der beiden WM-Kontrahenten fällt dem Brasilianer sofort der "aggressivere Stil" des Niederländers ein. "Aber beide sind mit Sicherheit extrem talentiert." Und beiden würden ihren Verstand "strategisch" einsetzen, merkt er an.

"Das ist ein Schlüsselfaktor in jeder Sportart, dass der Verstand des Sportlers strategisch handelt." Als Beispiel führt Fittipaldi im Gespräch den Grand Prix der Emilia-Romagna an, als Hamilton bereits im Kiesbett steckte - und "seine Frustration vom Anfang des Rennens an überwinden konnte, das war sehr beeindruckend."

 

Der Brasilianer zeigt sich dennoch begeistert von Verstappens bisheriger Saison. Der 23-Jährige erbringe derzeit "eine der besten Leistungen" in der Formel 1. Er habe "unglaubliche" Performances gezeigt. Was den WM-Zweiten besonders auszeichne: "Immer schnell und immer konstant. Auf jeder Strecke, überall. Das ist wichtig."

Die Formel-1-Legende geht sogar noch einen Schritt weiter und meint, Verstappen könnte einer der Größten in der Geschichte der Königsklasse werden. "Er ist schon jetzt ein sehr besonderer, talentierter Athlet im Motorsport, das ist klar."

Für einen Brasilianer sei es allerdings immer schwierig, einen Fahrer höher einzuschätzen als den großen Ayrton Senna, gesteht Fittipaldi lachend. "Es ist schwierig, denn das sind unterschiedliche Ären. Wir Brasilianer sprechen immer gern von Ayrton Senna, wenn es um den Besten geht!"

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Nico Rosberg: "Da kämpfen die zwei Besten ihrer Generation!"

Vorheriger Artikel

Nico Rosberg: "Da kämpfen die zwei Besten ihrer Generation!"

Nächster Artikel

Neuland Zandvoort: Das erwartet die Fahrer und Teams der Formel 1

Neuland Zandvoort: Das erwartet die Fahrer und Teams der Formel 1
Kommentare laden