Formel 1 2017

Formel 1 2017: Der Manor MRT07, der nie fahren wird

Formel-1-Team Manor hat ein Foto vom Windkanalmodell des MRT07 für die Formel-1-Saison 2017 veröffentlicht. Doch dieses Auto wird nie fahren.

Denn Manor hat bereits Insolvenz angemeldet und keine neuen Investoren gefunden, die den Bau des Fahrzeugs und den Rennbetrieb ermöglichen könnten. Und so ist das Bild, das die aerodynamische Abteilung des Teams mit dem Modellauto im Maßstab 1:2 zeigt, auch ein Abschiedsfoto.

Auf dem Bild sind neben Chefdesigner Luca Furbatto auch Aerodynamik-Leiter Nicholas Tombazis zu sehen.

Der Manor MRT07 wurde im Mercedes-Windkanal ausprobiert. Bei dem abgebildeten Auto handelt es sich tatsächlich um das Fahrzeug für die Formel-1-Saison 2017. Wäre das Auto gebaut worden, Manor hätte es so in den 1. Test in Barcelona geschickt.

Das Bild zeigt einen Rennwagen mit einer langen und breiten Frontpartie mit einer kurzen Frontflügel-Aufhängung. Der Frontflügel weist die neue Pfeilform auf.

Interessant ist auch der verbreiterte Heckflügel, der dem von Ferrari beim Pirelli-Reifentest verwendeten Simulationsflügel durchaus ähnlich ist.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Teams Manor Racing
Artikelsorte News
Tags aerodynamik, design, luca furbatto, manor, manor mrt07, modell, nicholas tombazis, windkanal
Topic Formel 1 2017