Formel 1 2017

Formel 1 2017: Sauber holt Ferrari-Testfahrer als Ersatz für Wehrlein

Das Sauber-Team hat den Ferrari-Testpiloten Antonio Giovinazzi für den 1. Test vor der Formel-1-Saison 2017 als Ersatz für den verletzten Pascal Wehrlein verpflichtet.

Wehrlein hatte sich beim Race of Champions 2017 in Miami im Januar mit einem Fahrzeug überschlagen und muss den Auftakt der Formel-1-Testfahrten in Barcelona auf ärztliches Anraten auslassen.

"Wir verfolgen seine gesundheitlichen Fortschritte und entscheiden dann über die nächsten Schritte", sagt Teamchefin Monisha Kaltenborn.

"Es ist schade, dass Pascal an den ersten Testtagen nicht im Auto sitzen kann. Er wird aber dennoch in Barcelona vor Ort sein, um sich an die Abläufe im Team zu gewöhnen und um den Sauber C36 auf der Strecke zu erleben."

Giovinazzi, der seit der Formel-1-Saison 2017 offizieller Ersatzpilot bei Ferrari ist, galt schon vor der offiziellen Verlautbarung als logischer Kandidat für Sauber, um Wehrlein beim 1. Aufeinandertreffen der neuen Formel-1-Autos als Testfahrer zu vertreten.

Spätestens beim Saisonauftakt 2017 in Melbourne im März sollen dann wie geplant Marcus Ericsson und Wehrlein in den beiden Sauber-Fahrzeugen sitzen.

Sauber hat den neuen C36-Ferrari bereits zu Wochenbeginn präsentiert und bereits erste Runden in Barcelona gedreht.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Fahrer Pascal Wehrlein , Antonio Giovinazzi
Teams Sauber
Artikelsorte News
Tags auftakt, barcelona, c36, ersatz, ferrari, sauber, sauber c36, testfahrer, verletzung
Topic Formel 1 2017