präsentiert von:

Formel 1 2021: Der neue Alfa Romeo C41 in Bildern

Hier sind die ersten Bilder des neuen Alfa Romeo C41 für die Formel-1-Saison 2021, inklusive ersten Details über den Neuwagen von Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi!

Formel 1 2021: Der neue Alfa Romeo C41 in Bildern

Alfa-Romeo-Ferrari C41

Alfa-Romeo-Ferrari C41
1/8

Foto: Alfa Romeo

Der neue Alfa Romeo C41 ist da! Wir stellen den Neuwagen für Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi mit den ersten Fotos vor!

Alfa-Romeo-Ferrari C41

Alfa-Romeo-Ferrari C41
2/8

Foto: Alfa Romeo

Eines vorneweg: Das Auto hört deshalb auf die Bezeichnung C41, weil das neue Formel-1-Reglement von 2021 auf 2022 verschoben wurde - und die Entwicklung für 2021 war bereits angelaufen mit dem Projekt C40. Eben dieser C40 rutscht also raus aus der Chronologie und kommt erst 2022!

Alfa-Romeo-Ferrari C41

Alfa-Romeo-Ferrari C41
3/8

Foto: Alfa Romeo

Wie bisher wird der Alfa Romeo auch in diesem Jahr von einem Ferrari-Motor angetrieben. Das war in der Saison 2020 eine klare Schwachstelle des Pakets, genau wie bei den anderen Ferrari-Teams der Formel 1.

Alfa-Romeo-Ferrari C41

Alfa-Romeo-Ferrari C41
4/8

Foto: Alfa Romeo

Spannend ist der Blick auf die Frontpartie des Fahrzeugs: Hier hat Alfa Romeo seine Entwicklungstoken eingesetzt, um ein Update zu ermöglichen.

Alfa-Romeo-Ferrari C41

Alfa-Romeo-Ferrari C41
5/8

Foto: Alfa Romeo

Der Unterboden am Alfa Romeo C41 im Bereich vor den Hinterrädern sowie ...

Alfa-Romeo-Ferrari C41

Alfa-Romeo-Ferrari C41
6/8

Foto: Alfa Romeo

... der Diffusor unter dem Heckflügel wurden wie per Reglement vorgeschrieben leicht verkleinert.

Alfa-Romeo-Ferrari C41

Alfa-Romeo-Ferrari C41
7/8

Foto: Alfa Romeo

Das Farbschema mit Dunkelrot und Weiß ist geblieben, aber es präsentiert sich in diesem Jahr leicht verändert. Neu ist zum Beispiel die größtenteils weiße Motorhaube.

Alfa-Romeo-Ferrari C41

Alfa-Romeo-Ferrari C41
8/8

Foto: Alfa Romeo

Fahrerseitig bleibt alles beim Alten: Ex-Champion Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi haben die Stammcockpits inne, Robert Kubica tritt erneut als Test- und Entwicklungsfahrer an.
geteilte inhalte
kommentare
Toto Wolff: Mick Schumacher muss man "in Ruhe lassen"

Vorheriger Artikel

Toto Wolff: Mick Schumacher muss man "in Ruhe lassen"

Nächster Artikel

Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Sauber seit 1993

Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von Sauber seit 1993
Kommentare laden