Übersicht: Fahrer und Teams für die Formel-1-Saison 2022

Der aktuelle Ausblick auf die Formel-1-Saison 2022 mit den bestätigten Fahrern und Teams sowie allen Fahrerwechseln

Übersicht: Fahrer und Teams für die Formel-1-Saison 2022

Wer kriegt das zweite Cockpit bei Mercedes? Wie sieht die sportliche Zukunft von George Russell aus? Und welche Teams brauchen gleich zwei neue Fahrer? Vor der Formel-1-Saison 2022 waren noch viele Fragen zum Fahrermarkt offen, die sich inzwischen jedoch geklärt haben. Wir geben einen aktuellen Überblick!

Einige Fahrer hatten auch schon langfristige Verträge unterschrieben, die sie sogar über die Saison 2022 an ihre Teams binden. Charles Leclerc und Max Verstappen zum Beispiel haben ihre Cockpits auf Jahre sicher, andere mussten vor 2022 um die Fortsetzung der Formel-1-Karriere bangen.

Hier ist der gesamte Überblick zu den Fahrern und Teams der Formel 1 2022 mit allen bestätigten Fahrern - zum Durchblättern in der Fotostrecke (siehe unten) und als Übersicht in Textform.

Hier erste Details zum Formel-1-Rennkalender 2022 abrufen!

Übersicht: Fahrer und Teams für die Formel-1-Saison 2022

Mercedes: Lewis Hamilton hat seinen Ende 2021 auslaufenden Vertrag im Juli 2021 um weitere zwei Jahre verlängert und bleibt damit bis einschließlich 2023 Mercedes-Fahrer, nachdem er zuvor nur um ein Jahr verlängert hatte. Neuer Teamkollege von Hamilton wird Toptalent George Russell, der einen langfristigen Vertrag unterschrieb. Der Brite beerbt Valtteri Bottas, der zu Alfa Romeo wechselt.

Red Bull: Max Verstappen ist gesetzt, noch für lange Zeit. Bereits im Januar 2020 hat er eine vorzeitige Vertragsverlängerung bei Red Bull erhalten. Laufzeit: bis Ende 2023. Allerdings hat Red-Bull-Sportchef Helmut Marko inzwischen bestätigt: Es gibt gewisse Ausstiegsklauseln. Der Einjahresvertrag von Sergio Perez läuft nach der Saison 2021 aus. Allerdings wurde der Vertrag Ende August für 2022 verlängert.

McLaren: Lando Norris und Daniel Ricciardo fahren auch 2022 für das britische Traditionsteam. Norris hat schon 2019 eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis einschließlich 2022 unterschrieben. Im Mai 2021 hat er seinen Vertrag erneut um mehrere Jahre verlängert. Ricciardo stieß 2021 zu McLaren und wird dort "mehrere Jahre" bleiben, also über 2021 hinaus, mindestens bis Ende 2022.


Die Formel-1-Fahrer 2022
Die Formel-1-Fahrer 2022
1/29

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Wer fährt wo in der Formel-1-Saison 2022? In unserer Fotostrecke geben wir einen aktuellen Überblick über bestätigte Fahrer und Teams!
Mercedes
Mercedes
2/29

Foto: Andy Hone / Motorsport Images

2021: Valtteri Bottas, Lewis Hamilton
Mercedes
Mercedes
3/29

Foto: Steve Etherington / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Lewis Hamilton (Großbritannien)
Mercedes
Mercedes
4/29

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: George Russell (Großbritannien)
Red Bull
Red Bull
5/29

Foto: Zak Mauger / Motorsport Images

2021: Sergio Perez, Max Verstappen
Red Bull
Red Bull
6/29

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Max Verstappen (Niederlande)
Red Bull
Red Bull
7/29

Foto: FIA

Bestätigt für 2022: Sergio Perez (Mexiko)
McLaren
McLaren
8/29

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

2021: Lando Norris, Daniel Ricciardo
McLaren
McLaren
9/29

Foto: Steven Tee / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Lando Norris (Großbritannien)
McLaren
McLaren
10/29

Foto: Charles Coates / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Daniel Ricciardo (Australien)
Aston Martin
Aston Martin
11/29

Foto: Zak Mauger / Motorsport Images

2021: Lance Stroll, Sebastian Vettel
Aston Martin
Aston Martin
12/29

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Sebastian Vettel (Deutschland)
Aston Martin
Aston Martin
13/29

Foto: Glenn Dunbar / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Lance Stroll (Kanada)
Alpine
Alpine
14/29

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

2021: Fernando Alonso, Esteban Ocon
Alpine
Alpine
15/29

Foto: Andy Hone / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Fernando Alonso (Spanien)
Alpine
Alpine
16/29

Foto: FIA

Bestätigt für 2022: Esteban Ocon (Frankreich)
Ferrari
Ferrari
17/29

Foto: Andy Hone / Motorsport Images

2021: Charles Leclerc, Carlos Sainz
Ferrari
Ferrari
18/29

Foto: FIA

Bestätigt für 2022: Charles Leclerc (Monaco)
Ferrari
Ferrari
19/29

Foto: Charles Coates / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Carlos Sainz (Spanien)
AlphaTauri
AlphaTauri
20/29

Foto: Zak Mauger / Motorsport Images

2021: Pierre Gasly, Yuki Tsunoda
Alfa Romeo
Alfa Romeo
21/29

Foto: Zak Mauger / Motorsport Images

2021: Antonio Giovinazzi, Kimi Räikkönen
Alfa Romeo
Alfa Romeo
22/29

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Valtteri Bottas (Finnland)
Alfa Romeo
Alfa Romeo
23/29

Foto: Joe Portlock / Motorsport Images

Bestätigt für 2022: Guanyu Zhou (China)
Haas
Haas
24/29

Foto: Zak Mauger / Motorsport Images

2021: Nikita Masepin, Mick Schumacher
Haas
Haas
25/29

Foto: FIA

Bestätigt für 2022: Nikita Masepin (Russland)
Haas
Haas
26/29

Foto: FIA

Bestätigt für 2022: Mick Schumacher (Deutschland)
Williams
Williams
27/29

Foto: Mark Sutton / Motorsport Images

2021: Nicholas Latifi, George Russell
Williams
Williams
28/29

Foto: Williams

Bestätigt für 2022: Nicholas Latifi (Kanada)
Williams
Williams
29/29

Foto: Williams

Bestätigt für 2022: Alexander Albon (Thailand)

Aston Martin: Sebastian Vettel fährt seit 2021 für das Team, soll aber auch "darüber hinaus" im Auto sitzen - er hat einen mehrjährigen Vertrag mit Aston Martin, die genaue Laufzeit aber ist nicht bekannt. Aston Martin selbst deutet in einem Tweet an: Vettel fährt bis 2023. Vettels aktueller Teamkollege Lance Stroll ist auch bereits für 2022 bestätigt.

Alpine: Fernando Alonso ist nicht nur für ein Jahr in die Formel 1 zurückgekehrt. Er wird bis mindestens Ende 2022 für Alpine antreten. Teamkollege Esteban Ocon bleibt sogar noch länger an Bord. Wie vor dem Frankreich-Grand-Prix verkündet wurde, hat sich der Franzose bis 2024 an das Team gebunden.

Ferrari: Charles Leclerc und Carlos Sainz bleiben Teamkollegen beim italienischen Formel-1-Traditionsteam. Leclerc hat bereits 2019 einen langfristigen Vertrag bis einschließlich 2024 unterschrieben. Mehr Klarheit über seine sportliche Zukunft hat kein anderer aktueller Formel-1-Fahrer. Und auch Sainz kann planen, wenn auch nur mittelfristig: Er ist bis mindestens Ende 2022 bei Ferrari gesetzt.

AlphaTauri: Das zweite Red-Bull-Team stattet seine Fahrer schon fast traditionell nur mit Einjahresverträgen aus. So ist das auch im Fall von Pierre Gasly und Yuki Tsunoda, deren Vertrag aber bis 2022 verlängert wurde.

Alfa Romeo: Die Verträge von Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen laufen zum Jahresende 2021 aus. Beide Fahrer hatten von Alfa Romeo zuletzt nur eine Verlängerung um je ein Jahr erhalten. Anfang September hat Räikkönen seinen Rücktritt zum Saisonende verkündet. Wenige Tage später gab Alfa Romeo bekannt: Valtteri Bottas wechselt zur Saison 2022 ins Team, für mehrere Jahre. Am 16. November wurde Guanyu Zhou als zweiter Fahrer offiziell bestätigt, für das letzte noch freie Cockpit der Formel 1 2022.

Haas: Nikita Masepin und Mick Schumacher stehen bei Haas auch über die Saison 2021 hinaus unter Vertrag. Beide hatten vor ihrem Formel-1-Debüt 2021 jeweils mehrjährige Vereinbarungen mit dem US-Rennstall getroffen. Die genaue Laufzeit ist unbekannt, umfasst aber in jedem Fall noch die Saison 2022. Das hat Haas vor dem Rennen in Sotschi auch nochmals offiziell bestätigt.

Williams: Nicholas Latifi bleibt für eine weitere Saison bei Williams. Er hat 2020 einen Dreijahresvertrag unterschrieben, der also noch die Saison 2022 beinhaltet. Als Nachfolger für George Russell und neuer Teamkollege für Latifi hat man Alex Albon verpflichtet. Der Thailänder kehrt damit nach einem Jahr Pause in die Formel 1 zurück.

Teams und Fahrer für die Formel-1-Saison 2022:

Team Fahrer 1 Fahrer 2
Germany Mercedes United Kingdom Lewis Hamilton (bis 2023) United Kingdom George Russell (bis 2023+)
Austria Red Bull Netherlands Max Verstappen (bis 2023) Mexico Sergio Perez (bis 2022)
United Kingdom McLaren United Kingdom Lando Norris (bis 2023+) Australia Daniel Ricciardo (bis 2023)
United Kingdom Aston Martin Germany Sebastian Vettel (bis 2023) Canada Lance Stroll (bis 2022+)
France Alpine Spain Fernando Alonso (bis 2022) France Esteban Ocon (bis 2024)
Italy Ferrari Monaco Charles Leclerc (bis 2024) Spain Carlos Sainz Jr. (bis 2022)
Italy AlphaTauri France Pierre Gasly (bis 2022) Japan Yuki Tsunoda (bis 2022)
Switzerland Alfa Romeo Finland Valtteri Bottas (bis 2023+) China Guanyu Zhou (bis 2022+)
United States Haas Russian Federation Nikita Masepin (bis 2022) Germany Mick Schumacher (bis 2022)
United Kingdom Williams Canada Nicholas Latifi (bis 2022) Thailand Alexander Albon (bis 2022)

Hinweis: Jahreszahl+ kennzeichnet etwaige längere Laufzeiten bzw. Optionen

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
"Wenn Geld regiert": Antonio Giovinazzi macht sich nach Entlassung Luft
Vorheriger Artikel

"Wenn Geld regiert": Antonio Giovinazzi macht sich nach Entlassung Luft

Nächster Artikel

Emerson Fittipaldi vergleicht Lewis Hamilton mit Tennis-Star Roger Federer

Emerson Fittipaldi vergleicht Lewis Hamilton mit Tennis-Star Roger Federer
Kommentare laden