Formel-1-Auto 2017 von Manor Racing wird versteigert

Das Ende des Formel-1-Teams Manor Racing ist besiegelt. Nun werden das Windkanal-Modell für die Formel-1-Saison 2017 und weitere Fahrzeugteile versteigert.

Diese Maßnahme ist die einzige Möglichkeit für die Insolvenzverwalter, etwas Geld für die diversen Gläubiger des Rennstalls zu gewinnen.

Und das Angebot ist durchaus interessant: Neben dem Windkanal-Modell des Manor-Autos für die Formel 1 2017 (das Fahrzeug selbst wurde nie gebaut) stehen noch 4 komplette Showcars zum Verkauf – ohne Mercedes-Motor und ohne Williams-Getriebe. Die Autos können also nur als Ausstellungsstücke genutzt werden.

Neben den Fahrzeugen aus den Jahren 2015 und 2016 können noch weitere Autoteile aus den Formel-1-Saisons 2014 bis 2016 erworben werden, darunter 5 Lenkräder und 3 weitere Chassis. Wer an Arbeitskleidung sowie Büroausrüstung interessiert ist, wird bei der Manor-Versteigerung ebenfalls fündig. Auch die Formel-1-Hospitality wird verkauft.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Formel 1
Artikelsorte News
Tags aus, bankrott, insolvenz, insolvenzverwalter, manor, versteigerung