präsentiert von:

Formel 1 bleibt offiziell bei RTL: Auch 2021 und 2022 vier Rennen live!

Die Formel 1 verschwindet in Deutschland zumindest nicht komplett aus dem Free-TV - Sky und RTL bestätigen eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung

Formel 1 bleibt offiziell bei RTL: Auch 2021 und 2022 vier Rennen live!

Das Gerücht ist nicht neu, aber jetzt ist es offiziell: Die Formel 1 bleibt in Deutschland im Free-TV empfangbar, und zwar wie bisher beim Kölner Privatsender RTL. Möglich macht das eine umfangreiche Kooperationsvereinbarung mit dem deutschen Rechteinhaber Sky. Der Vertrag gilt zunächst für 2021 und 2022.

Der Haken dran: RTL zeigt nicht die komplette Saison, sondern nur vier Rennen. 2021 werden das die Grands Prix in Imola (18. April), Barcelona (9. Mai), Monza (12. September) und Sao Paulo (7. November) sein - "vorbehaltlich aktueller Rennplanänderungen aufgrund der Coronapandemie", wie es in der offiziellen Presseaussendung heißt.

RTL sichert sich außerdem sogenannte "News-Access-Rechte" von Sky, die es dem Sender möglich machen, auch abseits der vier geplanten Live-Übertragungen von der Formel 1 zu berichten - und zwar auf allen Sendern der RTL-Mediengruppe.

Die Vereinbarung über die Formel-1-Rechte ist Teil eines größeren Kooperationsabkommens zwischen RTL und Sky, das die Integration von RTLs TVNOW-Angebot in die Sky-Q-Plattform vorsieht. Bestandteil von Sky Q ist unter anderem auch der Streamingdienst Netflix mit der Formel-1-Doku Drive To Survive, die am 19. März in ihre dritte Staffel geht.

Sky sei "das neue Zuhause des Motorsports in Deutschland", sagt Sky-Deutschland-CEO Devesh Raj. "Nur auf Sky können Motorsportfans alle 23 Rennwochenenden verfolgen. Um der Formel 1 gezielt eine noch größere Bühne zu geben und damit für unsere großartigen Formel-1-Übertragungen zu werben, machen wir vier ausgewählte Rennen im Free-TV einem Millionenpublikum zugänglich."

Mit Bildmaterial von Florian König (Twitter).

geteilte inhalte
kommentare
Lewis Hamilton und Assistent Marc Hynes gehen getrennte Wege

Vorheriger Artikel

Lewis Hamilton und Assistent Marc Hynes gehen getrennte Wege

Nächster Artikel

Formel-1-Liveticker: Der Williams-Launch in der Chronologie

Formel-1-Liveticker: Der Williams-Launch in der Chronologie
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Tags sky , rtl , TV-Rechte
Urheber Christian Nimmervoll