präsentiert von:

Formel-1-Boss Domenicali über Hamilton-Vertrag: "Jeder wartet darauf"

Formel-1-Boss Stefano Domenicali wartet gespannt auf Neuigkeiten von Lewis Hamilton und Mercedes - Der Brite habe 2021 eine "unglaubliche Chance"

Formel-1-Boss Domenicali über Hamilton-Vertrag: "Jeder wartet darauf"

In 66 Tagen wird die Formel-1-Saison 2021 mit dem Auftaktrennen in Bahrain beginnen. Allerdings ist ein Cockpit immer noch nicht besetzt: Weltmeister Lewis Hamilton konnte sich mit Mercedes bislang nicht über einen neuen Vertrag einigen. Selbst Formel-1-Boss Stefano Domenicali wartet ungeduldig auf positive Neuigkeiten von Mercedes-Teamchef Toto Wolff.

"Lewis hat die unglaubliche Chance vor sich, der Größte aller Zeiten zu werden - was die Zahlen betrifft. Ich freue mich wirklich darauf, ihn auf der Strecke kämpfen zu sehen", meint der neue Formel-1-Boss im Interview mit 'Sky Sports F1'. Domenicali weiß um die Strahlkraft des siebenfachen Weltmeisters.

"Ich habe keine zusätzlichen Informationen, daher warte auch ich auf die Neuigkeiten, die Toto bekannt geben wird, und die Lewis bestätigt. Das wird sicherlich sehr wichtig. Jeder wartet auf diese Neuigkeiten. Ich habe da die gleiche Erwartungshaltung, wie alle Fans der Formel 1."

Der Italiener gibt gegenüber 'Sky Sports Italia' zu, dass er in der Weihnachtszeit Kontakt mit dem amtierenden Weltmeister hatte. "Er bereitet sich derzeit vor. Er sagt auch mir nicht, ob er einen neuen Vertrag mit Mercedes unterschreiben wird oder nicht."

Weder Wolff noch Hamilton haben sich in den ersten Wochen des neuen Jahres zum Thema geäußert. Der Brite trainiert derzeit in den verschneiten Bergen, wie er seine Instagram-Follower wissen lässt. In der Nennliste für die Saison 2021 ist sein Name bereits zu finden.

Außerdem nahm der 36-Jährige als Gast in Mercedes-Kleidung an der Keynote eines Teamsponsors im Rahmen der Messe für Unterhaltungselektronik (CES) teil, nachdem sein Vertrag offiziell bereits ausgelaufen war. Vieles deutet daher auf eine Vertragsverlängerung hin, offiziell bestätigt ist dies aber weiterhin nicht.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

geteilte inhalte
kommentare
Alpine-Fahrer Ocon: Abschied von Cyril Abiteboul "schwierig"

Vorheriger Artikel

Alpine-Fahrer Ocon: Abschied von Cyril Abiteboul "schwierig"

Nächster Artikel

Kreis geschlossen: Jenson Button wird Berater bei Williams

Kreis geschlossen: Jenson Button wird Berater bei Williams
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie Formel 1
Fahrer Lewis Hamilton
Teams Mercedes
Urheber Maria Reyer