Formel-1-Experte bei Sky: Ralf Schumacher folgt Surer nach

geteilte inhalte
kommentare
Formel-1-Experte bei Sky: Ralf Schumacher folgt Surer nach
Autor:
11.03.2019, 11:04

Ralf Schumacher wird neuer TV-Experte für die Formel 1 bei Sky und tritt damit die Nachfolge von Marc Surer an - Sky-Team für 2019 steht damit fest

Vier Tage vor Trainingsbeginn in Melbourne steht fest, wer Nachfolger von Marc Surer als Experte bei den Sky-Live-Übertragungen der Formel-1-Saison 2019 wird. Und zwar hat der deutsche Pay-TV-Anbieter laut Informationen von 'Motorsport-Total.com' Ralf Schumacher für den Job engagiert.

Schumacher selbst war telefonisch zunächst nicht zu erreichen, um die Meldung zu bestätigen. Doch der mit sechs Grand-Prix-Siegen vierterfolgreichste deutsche Fahrer der Formel-1-Geschichte wird heute im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell präsentiert.

Sky feiert 2019 nach einem Jahr Pause ein Comeback als Live-Broadcaster in der Formel 1. Der Anbieter hatte durch den Verlust der Formel-1-Rechte zehntausende Abonnenten verloren und daher im Winter einen neuen Vertrag unterschrieben.

Als Kommentator steht Sascha Roos bereits fest. Die Boxengassen-Interviews wird Sandra Baumgartner führen. Tanja Bauer, die 2018 für das Mercedes-Team tätig war, gehört dem neuen Sky-Formel-1-Team offenbar nicht mehr an.

 

Roos und Schumacher werden den Saisonauftakt in Australien von Deutschland aus kommentieren. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Sky-Teams aus Großbritannien und Italien werden aber auch Inhalte aus diesen Ländern in Deutschland zu sehen sein. Zum Beispiel die in Fachkreisen besonders geschätzten Interviews von Martin Brundle.

Marc Surer, der seit der Geburtsstunde der Formel 1 im digitalen Fernsehen in Hockenheim 1996 ununterbrochen für Sky (und etwaige Vorgängerfirmen) co-kommentiert hatte, arbeitet 2019 als Experte für das Schweizer Fernsehen. Und zwar nicht bei allen Grands Prix, sondern nur noch an ausgewählten Wochenenden.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.

Ericsson: Ohne Formel 1 endlich wieder gescheit essen!

Vorheriger Artikel

Ericsson: Ohne Formel 1 endlich wieder gescheit essen!

Nächster Artikel

Mattia Binotto gibt zu: 2018 dachte er über Teamwechsel nach

Mattia Binotto gibt zu: 2018 dachte er über Teamwechsel nach
Kommentare laden
Hier verpasst Du keine wichtige News